Blake & Knowles Steam Pump Works


Zum Vergrößern Bild anklicken


Blake & Knowles Steam Pump Works: Briefkopf (1915)


Allgemeines

FirmennameBlake & Knowles Steam Pump Works
OrtssitzCambridge (Mass.)
OrtsteilEast Cambridge
Art des UnternehmensMaschinenfabrik
AnmerkungenBis 1897: "George F. Blake Manufacturing Company" (diese bis 1886 in Boston, s.d.) und "Knowles & Sibley" (Wassen, Mass.), siehe beide. Aufschrift am Objekt "Blake Knowles". Bezug zu den Pumpenherstellern "Geo. F. Blake" (s.d.) und "Knowles Steam Pump Works" (s.d.), beide in New York, unbekannt (unklar, ob auch Produktion in New York oder nur Handel). Unter der Firma "Blake & Knowles Steam Pump Works" [Vintage catalogs and advertisements (Internet)] und [http://www.worthingtonapt.com]. Briefbogen (1915): "The Blake and Knowles Steam Pump Works" und darunter in kleiner Typographie "The Geo. F. Blake Mfg. Co" und "Knowles Steam Pump Works". Bau der Fabrikanlagen in der Zeit 1889 bis 1918. Seit den 1910ern Teil der "International Steam Pump Company" und seit 1916 unter der Firma "Blake & Knowles Works" als Teil der "Worthington Pump and Machinery Corporation".
Quellenangabenhttp://www.worthingtonapt.com/history2.htm; Pumpe vor dem Baltimore Museum of Industry; Objekt in der Bergen County Technical School; Briefkopf (1915)




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1889 Bau des östlichen Teils der ersten Maschinenwerkstätte. - Die westlichen Anbauten folgen in den nächsten acht Jahren. Alle Teile haben einen einheitlichen Baustil und liegen zwischen der Dritten und der Fünften Straße mit 400' Länge und 165' Breite.
1897 Nach 19 Jahren unabhängiger Dampfpumpen-Produktion durch "Knowles & Sibley" und "G. F. Blake Mfg. Co." Zusammenschluß zu "Blake & Knowles"
1903 Bau des Montagegebäudes
1916 Das Unternehmen wird Teil der "Worthington Pump and Machinery Corporation" und firmiert als "Blake & Knowles Works".
1917 Bau der zweiten Maschinenwerkstätte
1918 Bau der dritten Maschinenwerkstätte
1927 Die Produktion wird zusammengelegt und und zum Worthington-Werk nach Holyoke verlagert.
Ende 1920er Die Maschinen zur Dampfpumpenherstellung werden entfernt, als die "Worthington Pump Company" ihre Aktivitäten in Holyoke, MA, zusammenfaßt.
1929 Die Schmiede und die Gelbgießerei werden an die "Enterprise Manufacturing Company" vermietet.
1942 Verkauf der Gebäude an die "United Carr Fasteners"




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Dampfpumpen 1897 Zusammenschluß von Blake und Knowles 1927 Ende (Verlegung nach Holyoke) [Preston Services]: Simplexpumpe mit dampfseitigem Drehschieber (auf der Schieberstange sind Hülsen mit schrägen Schitzen, in welche die senkrechte Verlängerung der Kolbenstange nach oben eingreift. Auch eine in Museum Baltimore




Personal

Zeit gesamt Arbeiter Angest. Lehrl. Kommentar
1900 1000       Davon 96 Zeichner und Modellbauer