Etablissement de la Marine Royale à Indret

Allgemeines

FirmennameEtablissement de la Marine Royale à Indret
OrtssitzIndret (Frankreich)
Art des UnternehmensWerft und Maschinenfabrik
AnmerkungenAuch als "Marinewerft Indret" oder "Marinearsenal" bezeichnet. Seit 1828 auch als Maschinenfabrik unter Philippe Gengembre. Bis 1839 waren Werft und Fabrik getrennt.
Quellenangabenhttp://www.iles-indre.net/spip.php?article230 [G├╝ndling: Dampfmaschinen-Herstellerverzeichnis]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1828 Der Marineminister de Sartines entscheidet, die Gie├čerei in Indret in eine Dampfmaschinenfabrik umzuwandeln. Philippe Gengembre wird der erste Direktor dieser neuen Fabrik. Daf├╝r wird das um 1778 vom Engl├Ąnder Wilkinson errichtete Kanonenbohrwerk geschlossen.
1834 Bau der Dampfmaschine mit Seitenbalancier f├╝r das Kriegsschiff "Vautour"
30.03.1839 Durch Befehl vom 30. M├Ąrz werden Werft und Fabrik zu einem einzigen Arsenal unter dieser Firma zusammengefa├čt.
01.10.1844 K├Âniglicher Befehl zum Bau von eisernen Dampfschiffen




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Kriegsschiffe          
Schiffsmaschinen 1828 Beginn (Entscheidung f├╝r Dampfmaschinenfabrik     Auch mit Seitenbalancier. 1880: bis 8.000 PS; 1900: bis 25.000 PS; 1912: bis 36.000 PS Leistung