George & John Rennie, Blackfriars Works

Allgemeines

FirmennameGeorge & John Rennie, Blackfriars Works
OrtssitzLondon
OrtsteilBlackfriars
Art des UnternehmensMaschinenfabrik
AnmerkungenVorher (nach Aufnahme der Söhne als Teilhaber): Umfirmierung in "John Rennie & Sons" (s.d.). Siehe auch George Rennie.
Quellenangaben[Gündling: Dampfmaschinen-Herstellerverzeichnis] [Metzeltin: Die Lokomotive (1971) 166] [Amtl. Bericht Ausstellung London 1851 (1852) 503]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1821 Nach dem Tod von John Rennie übernehmen seine Söhne George (* 03.12.1791, + 30.03.1866) und John Rennie (* 30.08.1794, + 03.09.1874) die Firma als "George & John Rennie, London" (Gründungsjahr bei [Slezak (1962) 21]: 1824). George Rennie ist der eigentliche Leiter der Firma, während sich John Rennie sich fast nur mit Bauingenieur-Aufgaben beschäftigt.
1839 Bau der Maschine für den ersten erfolgreichen Schraubendampfer "Archimedes"
1840 Um 1840 Bau des ersten Dampfers der Englischen Marine "Dwarf" mit Schraubenantrieb
1855 Erteilung eines Patents auf eine Trunkmaschine mit gegenüberliegenden Zylindern
1862 Auszeichnung auf der Weltausstellung in London für originell entworfene und allgemein ausgezeichnete Schiffsmaschinen
1890 Die Firma besteht bis 1890, baut aber nur noch Schiffsmaschinen




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Brücken          
Dampfmaschinen 1851 Weltausstellung London 1851 Weltausstellung London  
Lokomotiven 1838 Beginn 1843 Ende  
Schiffsmaschinen 1862 als "G. Rennie & Sons" auf WA London 1890 Ende der Firma Auch mit Seitenbalancier
Wasserbau          




Firmen-Änderungen, Zusammenschüsse, Teilungen, Beteiligungen


Zeit = 1: Zeitpunkt unbekannt

Zeit Bezug Abfolge andere Firma Kommentar
1821 Umbenennung zuvor John Rennie & Sons nach dem Tod von John Rennie