Barrett, Exall & Andrews

Allgemeines

FirmennameBarrett, Exall & Andrews
OrtssitzReading (England)
Art des UnternehmensMaschinenfabrik
AnmerkungenTeilhaber um 1877: William Exall. Seit 1864 unter der Firma "Reading Iron Works Ltd.". Auch mehrfach Schreibweise "Barret" (mit 1 "t"). Kataloge in http://www.nationalarchives.gov.uk. [Curley] gibt an "the partnership era, 1818-64". Hatte bis zu 360 Beschäftigte. War am Bau von frühen Lenoir-Motoren beteiligt.
Quellenangaben[Bericht Allg. Pariser Ausstellung 1855 (1856) 131] [Bowden: Stationary steam engines in GB (1979)] [Amtl. Bericht Ausstellung London 1851 (1852) 507] [Medals and Honourable Mentions (1862) 162]
Hinweise[Curley: Barrett, Exall and Andrewes' iron works at Reading; in: Berkshire Archaeological Journal, 67 (1973-4)]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1817/1818 Gründung
1838 Lieferung von Eisenarbeiten für die London-Bristol-Railway
1851 Die Firma wird auf der Weltausstellung in London ausgezeichnet.
1855 A.Y. Barrett gibt um 1855 seine Firma "A.Y. Barrett & Co., Horncastle (Lincoln)" auf und wird Teilhaber
1858 Tod von George Barrett
1862 Auszeichnung auf der Weltausstellung in London für eine liegende Zweizylinder-Hochdruckdampfmaschine (30 PS) mit Kondensation und eine Medaille für Dreschmaschinen und Dampfmaschinen.
1864 Umwandlung der Firma in "The Reading Iron Works Ltd."
1877 Alfred Palmer, zeitweilig High Sheriff of Berkshire, heiratet die jüngste Tochter von William Exall.




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Dampfmaschinen 1855 Weltausstellung Paris 1855 Weltausstellung Paris auf der Allg. Ausstellung Paris 1855 vertreten
fahrbare Lokomobilen          
Lokomobilen 1851 Weltausstellung London 1851 Weltausstellung London