Aveling Barford Ltd., Invicta Works

Allgemeines

FirmennameAveling Barford Ltd., Invicta Works
OrtssitzGrantham (England)
Art des UnternehmensMaschinenfabrik
AnmerkungenSiehe auch "Aveling & Barford" in Rochester
Quellenangaben[G├╝ndling: Dampfmaschinen-Herstellerverzeichnis]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1932 Der AGE-Konzern mu├č Vergleich anmelden, die "Aveling & Porter Ltd., Rochester" kann zusammen mit der "Barford & Perkins Ltd., Peterborough" durch finanzielle Unterst├╝tzung der "Ruston & Hornsby Ltd." aus dem zusammengebrochenen Konzern heraus gel├Âst werden
1933 Umzug der Produktionsst├Ątten in das ehemalige Hornsby Werk nach Grantham (Lincolnshire)
13.02.1934 Offizielle Fusion der beiden Firmen zur "Aveling Barford Ltd., Grantham", welche auch den Dampfwalzenbau der "Ruston & Hornsby Ltd., Lincoln" ├╝bernimmt
1936 Aufnahme des Baus von Muldenkippern
1945 Aufgabe des eigenen Dampfwalzenbaus, die weiterhin angebotenen Dampfwalzen werden von der "Vickers Armstrong Ltd., Newcastle" im Auftrag erbaut, insgesamt werden dort bis 1950 noch ca. 500 Dampfwalzen gebaut.
1947 Prototyp (Bauart GS) mit querliegendem Kessel und zwei Schornsteinen (nur eine gebaut)
1950 Bau der letzten Dampfwalze in Gro├č Britannien (f├╝r Thailand)
1967 Integration in die "Leyland Motor Corporation" als weiterhin eigenst├Ąndiges Unternehmen
1975 Fusion mit der "Marshall-Fowler Ltd., Gainsborough" zur "Aveling Marshall Ltd., Grantham und Gainsborough" und ├ťbernahme des Baus von Stra├čenwalzen von Gainsborough
1983 Verkauf an den amerkianischen Unternehmer Reid Eschallier
1988 Konkurs, der Restbetrieb geht an Duncan Wordworth als "Aveling Barford (Machines) plc."
1995 Noch existent als "Barford & Wordworth Holdings 'Invicta Works', Grantham"




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Baumaschinen          
Dampfkessel          
Dampfwalzen          
Dieselwalzen          
Muldenkipper