E. B. Wilson & Co., Railway Foundry

Allgemeines

FirmennameE. B. Wilson & Co., Railway Foundry
OrtssitzLeeds (Yorkshire)
Art des UnternehmensMaschinenfabrik
Quellenangaben[Slezak: Lokomotivfabriken Europas (1961) 22] [Amtl. Bericht Ausstellung 1851 (1852) 496]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1842 Gegründet als Lokomotivfabrik "Shephard & Todd 'Railway Foundry', Leeds" mit Charles Todd als Teilhaber, der zuvor Teilhaber der Firma "Todd, Kitson & Laird, Leeds" war
1846 Umfirmierung in "Fenton, Carven & Co. 'Railway Foundry', Leeds"
1847 Umfirmierung in "E.B. Wilson & Co. 'Railway Foundry', Leeds"
1849 Im Auftrag der Firma "Ransomes & May 'Orwell Works', Ipswich" wird die erste selbstfahrende Lokomobile der Welt erbaut
1858 Übernahme der Werksanlagen durch die Herren Manning und Wardle




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Dampflokomotiven 1847 Beginn 1858 Ende