Smith, Beacock & Tannett, Victoria Foundry

Allgemeines

FirmennameSmith, Beacock & Tannett, Victoria Foundry
OrtssitzLeeds (Yorkshire)
OrtsteilHolbeck
Stra├čeWater Lane
Art des UnternehmensMaschinenfabrik
AnmerkungenBaute vermutlich Dampfmaschinen, jedenfalls Werkzeugmaschinen. Seit 1896 zu "Greenwood & Batley" (s.d.). Auch f├Ąlschliche Schreibweise "Peacock" (mit "P") und vielfach "Tannet" (mit 1x "t"); Aufgu├č auf dem Bett einer Drehmaschine "SMITH BEACOCK & TANNETT LEEDS 1885". Vmtl. arbeitete Gottlieb Daimler (um 1862) dort.
Quellenangabenhttp://en.wikipedia.org/wiki/Greenwood_&_Batley [G├╝ndling: Dampfmaschinen-Herstellerverzeichnis] http://www.gracesguide.co.uk/Smith,_Beacock_and_Tannett




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1843 Erwerbung der "Round Foundry", die vorher durch Matthew Murray genutzt wurde.
1849 Michael Asquith gibt die Teilhaberschaft mit Robert Beacock und Thomas Tannett, bekannt als "Smith, Beacock and Tannett" der Victoria Foundry, Leeds, auf
1851 Auszeichnung auf der Londoner Weltausstellung
um 1853 Samson Fox arbeitet hier als Lehrling
1876 Mitglieder des "Iron and Steel Institute" besuchen die Maschinenfabrik
1882 Bau eines F├╝nf-Tonnen-Laufkatzenkrans f├╝r die Monkbridge Ironworks, angetrieben durch eine quadratische Transmissionswelle.
1896 ├ťbernahme durch Greenwood & Batley




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Dampfkrane          
Dampfkrane          
Dampfmaschinen          
Drehb├Ąnke          
Shapingmaschinen          
Vertikalsto├čmaschinen          




Firmen-Änderungen, Zusammenschüsse, Teilungen, Beteiligungen


Zeit = 1: Zeitpunkt unbekannt

Zeit Bezug Abfolge andere Firma Kommentar
1896 Anschlu├č (Namensverlust) danach Greenwood & Batley, Albion Works