Dick, Kerr & Co.

Allgemeines

FirmennameDick, Kerr & Co.
OrtssitzPreston (Lancashire)
Art des UnternehmensMaschinenfabrik
Anmerkungen[G├╝ndling]: in Preston; [Wikipedia]: Kilmarnock (s.d.) und Preston; [Engineering, Anzeige]: in London. Bis 1883 unter der Firma "W. B. Dick & Co." (diese Firma war jedenfalls auch in London ans├Ąssig).
Quellenangaben[G├╝ndling: Dampfmaschinen-Herstellerverzeichnis] http://en.wikipedia.org/wiki/Dick,_Kerr_%26_Co.




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1902 ├ťbernahme eines gro├čen Kapitalanteils an der "English Electric Manufacturing Co.", und deren Kapital wird stark vergr├Â├čert. Auf diese Weise bekommt "Dick, Kerr and Co." eine Fabrik in Preston.
1911 Bau einer Fabrik f├╝r Metallfadenlampen
1. Weltkrieg ├ťbernahme der "A. E. G. Electric Co."
1916 ├ťbernahme von "Willans & Robinson" in Thames Ditton und Rugby
1917 ├ťbernahme der Strand Road Works in Preston, die Elektromaterial (English Electric Works), Lampen (Britannia Works) und elektrische Bahnen (English Electric Works) herstellen
1917 ├ťbernahme des Stra├čenbahnherstellers "United Electric Car Co.", auch an der Strand Road, Preston
1918 Verbindung mit "Siemens Brothers & Co." f├╝r den Zusammenschlu├č der Verkaufsorganisationen und Koordination der Planungen. Optionsvereinbarung mit den "Coventry Ordnance Works Ltd.", deren moderne Fabrik in eine elektrotechnische Fabrik umgewandelt werden k├Ânnte.
1919 Verkauf des Werks in Kilmarnock, und das Unternehmen konzentriert sich auf Preston.
1919 ├ťbernahme durch die "English Electric Co."




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
elektrische Maschinen 1903 Beginn (English El. Mfg.) 1919 Ende (an English Electric Co.)  
Lokomotiven   unbekannt   zu English Electric  




Firmen-Änderungen, Zusammenschüsse, Teilungen, Beteiligungen


Zeit = 1: Zeitpunkt unbekannt

Zeit Bezug Abfolge andere Firma Kommentar
1902 Nebenwerk zuvor Dick, Kerr & Co., Britannia Engineering Works