Edouard Beugniot

Allgemeines

FirmennameEdouard Beugniot
OrtssitzMülhausen (Elsass)
Art des UnternehmensLokomotivkonstrukteur
Quellenangaben[Metzeltin: Die Lokomotive (1971), dort weitere Quellen]
HinweiseTrat 1837 in die Firma Koechlin in Mülhausen ein, die ihm bald die Leitung des Lokomotivbaues übertrug. Nach Zusammenschluß dieses Werkes mit der Lokomotivfabrik in Grafenstaden wurde er 1872 Direktor der so entstandenen Elsässischen Maschinenbau AG. B. war ein guter Konstrukteur. Von ihm rührt u.a. die vierfach gekuppelte Beugniot-Lokomotive her, deren erste beide Achsen in einem Drehgestell gelagert waren und durch Kugelgelenk im Kreuzkopf von vorn her angetrieben wurden. Ausgeführt wurden solche Lokomotiven für die Lombardo-Venetischen Bahnen. Werk "Mémoire sur une locomotive de montagne"




Tätigkeitsbereiche

Tätig ab Bem. bis Bem. Kommentar
Entwicklung des Beugniot-Gestells