Wilhelm Freiherr von Engerth

Allgemeines

FirmennameWilhelm Freiherr von Engerth
OrtssitzWien
Art des UnternehmensLokomotivkonstrukteur
Quellenangaben[Metzeltin: Die Lokomotive (1971), dort weitere Quellen]
HinweiseProfessor für Mechanik und Maschinenbaulehre an der TH Graz seit 1844; Schöpfer der "Engerthlokomotive" für die Semmeringbahn. 1851 wurde er Generalinspekteur des Betriebsmaterials der Österr. Staatsbahn und schlieBlich k. u.k. Hofrat und Generaldirektor der Staats-Eisenbahn-Gesellschaft. - Die Engerth-Lokomotive, anfangs mit Zahnradkupplung der Achsen des Drehgestells, fand als C2-, B3- und D2-Tenderlokomotive namentlich in Österreich und Frankreich viel Anklang, so daß im ganzen 607 Stück davon gebaut wurden.




Tätigkeitsbereiche

Tätig ab Bem. bis Bem. Kommentar
Neuerungen an Lokomotiven