Robert Francis Fairlie

Allgemeines

FirmennameRobert Francis Fairlie
OrtssitzGroßbritannien
Art des UnternehmensLokomotivkonstrukteur
Quellenangaben[Metzeltin: Die Lokomotive (1971), dort weitere Quellen]
HinweiseWar 1853 Ingenieur der Londonderry & Coloraine-Bahn, bald darauf Ingenieur der Bombay-Baroda-Bahn. Sein Name ist verknüpft mit der Banart einer kurvenbeweglichen Lokomotive, bei der zwei mit den Rückseiten fest verbundene Kessel auf zwei Drehgestellen ruhen. Die erste "Fairlielokomotive" wurde 1866 für die Neath-Breccon.-Bahn gebaut. Auf diese Bauart hatte aber bereits 1848 Lausmann (s.d.) ein preußisches Patent erhalten. Auch die von Cockerill (s.d.) 1849 für den Semmeringwettbewerb erbaute Lokomotive zeigt im Prinzip die selbe Bauart. Fairlie hat lediglich diese Bauart weiter durchgebildet.




Tätigkeitsbereiche

Tätig ab Bem. bis Bem. Kommentar
Neuerungen an Lokomotiven