Pius Fink

Allgemeines

FirmennamePius Fink
OrtssitzWien
OrtsteilI.
Stra├čeNibelungengasse
Art des UnternehmensLokomotivkonstrukteur
Anmerkungen1832-1874. Stellte auf der Weltausstellung 1873 in Wien im Kesselbaus der Niederdruck-Wasserleitung Dampfkessel und Injektor aus; unbekannt, ob auch eigene Herstellung. Obige Adresse um 1873.
Quellenangaben[Metzeltin: Die Lokomotive (1971)] [Schwabe: Ing.-Section der Weltausstellung 1873] [Amtlicher Catalog der Ausstellung der ... L├Ąnder ├ľsterreichs (1873) 376]
HinweiseAb 1859 im Dienst der STEG, bei der er unter Engerth (s.d.) sein Entwurfstalent zur Geltung bringen konnte. Am bekanntesten is die von ihm entworfene Lokomotive "Steyerdorf" (1), eine E-Tenderlokomotive. deren beide letzte Achsen in einem Deichselgestell gelagert waren und ├╝ber eine Blindwelle an getrieben wurden. Drei solcher Lokomotiven haben lange Jahre zufriedenstellend gearbeitet. Fink ist auch der Erfinder einer Kulissensteuerung und der Fink-Regulierung von Wasserturbinen.




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Dampfkessel 1873 Weltausstellung Wien 1873 Weltausstellung Wien 1873: Lokomotiv-Kessel (f├╝r den Betrieb von Wasserpumpen)
Entwicklung einer Expansionsschiebersteuerung          
Entwicklung von Lokomotiven