Société Anonyme Décauville

Allgemeines

FirmennameSociété Anonyme Décauville
OrtssitzNeuilly-sur-Seine
Art des UnternehmensFeldbahnfabrik
AnmerkungenFabrik in Corbeil b. Paris (auch im benachbarten Petit Bourg = Evry-sur-Seine angegeben). Gegründet durch Paul-Armand Décauville (1846-1922). Er schuf ein Schmalspursystem mit 400 bis 500 mm Spurweite und vorgefertigten, leicht transportablen Schienenlementen, das den Abtransport von Rüben erleichtern soll. Decauvilles Idee fand vielfache industrielle, touristische aber auch militärische Anwendungen.
Quellenangaben[Slezak: Lokomotivfabriken Europas (1962) 11]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1873 Decauville baut für die Weltausstellung in Paris eine Ausstellungsbahn
1875 Gründung der Feldbahnfabrik
1887 Die ersten Entwürfe für die gegliederte Bauart einer Mallet-Lokomotive entstehen. Die ersten kleinen Mallet-Lokomotiven baut die Fabrik von Décauville, die ersten schweren die Firma Maffei in München unter Hammel
1898 Der Bau von Automobilen beginnt. Das erste Modell, Voiturelle genannt, besitzt einen luftgekühlten Zweizylindermotor mit 3,5 PS im Heck und vordere Einzelradaufhängung.
1899 Das PKW-Modell 5 CV kommt heraus
1906 Es gibt große Tourenwagen, deren Motoren bis zu 9300 cm³ Hubraum haben.
1911 Einstellung der Automobilproduktion
29.06.1922 Tod von Paul-Armand Décauville in Neuilly bei Paris




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Dampflokomotiven 1877 Beginn 1953 Ende (2200 Loks)