Penydarran-Eisenwerke

Allgemeines

FirmennamePenydarran-Eisenwerke
OrtssitzMerthyr Tydfil (Wales)
Art des UnternehmensEisenwerke
AnmerkungenEigent├╝mer um 1804: Samuel Homfray
Quellenangaben[Matscho├č: Ent Dampfmaschine (1908) I, 775]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
13.02.1804 Trevithick baut einen zweiten, f├╝r Spurbahnen bestimmten Dampfwagen; seine Probefahrt findet am 13. Februar statt. Hiermit beginnt das Zeitalter der Lokomotiv-Eisenbahn. Die Entwurfszeichnung wird im Dezember 1803 vollendet. Beide Radachsen werden von der Schwungradwelle durch Zahnr├Ąder angetrieben. Am vorderen Kesselende liegt der in den Kessel eingebaute, waagerechte Zylinder von 210 mm Durchmesser und 1370 mm Hub. ├ťber ein mit der Kolbenstange verbundenes Querhaupt werden die beiden seitlichen Kurbelstangen angetrieben. Die Kurbelwelle mit seitlichem Schwungrad ist auf der hinteren Kesselseite, sie wirkt auf ein Vorgelege mit gro├čem Verbindungszahnrad neben dem Kessel). Die Zahnr├Ąder sind au├čen an den Treibr├Ądern des zweiachsigen Laufwerks anebracht. Das Flammrohr durchzieht das Kesselinnere in U-Form zur Vergr├Â├čerung der Heizfl├Ąche. Der Abdampf wird in den Schornsten geleitet. Die Lokomotive dient zur Roheisenbef├Ârderung auf der Merthyr-Tydfil-Eisenbahn der Penydarran-Eisenwerke und vermag f├╝nf mit je 17,3 t Eisen beladene Wagen (Bruttolast: 25,4 t) auf einer Strecke mit 20 o/oo Steigung und scharfen Kr├╝mmungen mit mindestens 6,4 km/h im Leerlauf: 25,7 km/h) zu ziehen. Sie bew├Ąhrt sich dennoch nicht, da der Oberbau nicht kr├Ąftig genug ist.
21.02.1804 Samuel Humphrey gewinnt seine Wette ├╝ber 500 Guineen (525 Pfund) mit Richard Crawshay, ironmaster auf der benachbarten Cyfarthfa Iron Works, da├č Trevithicks Dampfwagen 10 t Eisen auf eine Strecke von 9 Meilen von Pen-y-Darren nach Abercynon ziehen k├Ânne. Humphrey gewinnt diese Wette, da die Lokomotive 25 t Last und 70 Passagiere mit 5 mph auf einer Steigung von 1 : 36 = 27,7 o/oo. zieht.
07.1804 Die Versuche vom Trevithicks zweiter, an sich erfolgreicher Lokomotive m├╝ssen nach f├╝nf Monaten eingestellt werden, da der Oberbau auf der H├╝ttenbahn vom Penydarran zu schwach ist. Die Maschine wird jedoch noch jahrzehntelang als Betriebsmaschine im Grubenbezirk verwendet.




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Eisen 1804 Trevithick-Lokomotive      
Lokomotiven 1804 Trevithick-Lokomotive