Lima Locomotive Works

Allgemeines

FirmennameLima Locomotive Works
OrtssitzLima (Ohio)
Art des UnternehmensLokomotivfabrik
AnmerkungenAb 1947: "Lima-Hamilton Corporation" (s.d.). Seit 1950 mit Baldwin vereinigt
QuellenangabenSteam Locomotive Builders (Internet)




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1869 Die "Lima Machine Works" werden gegrĂŒndet. Sie produzieren landwirtschaftliche Maschinen und SĂ€gewerksausrĂŒstungen
1878 In den 1870er Jahren entwickelt ein HolzfĂ€ller aus Michigan, Ephraim Shay, eine Getriebelokomotive fĂŒr die Benutzung auf HolzfĂ€ller-Bahnen. Die "Lima Machine Works" bauen 1878 eine Lokomotive nach Shays Entwurf. (Nach [Metzeltin] erst 1880 in eigener Werkstatt)
1880 GrĂŒndung
1891 Die Gesellschaft wird reorganisiert und wird die "Lima Locomotive & Machine Company".
1912 Umfirmierung in "Lima Locomotive Corporation"
1916 Nach dem Kauf durch Joel Coffin: Umfirmierung in "Lima Locomotive Works".
1947 Die "Lima Locomotive Works" vereinigen sich mit der "General Machinery Corporation of Hamilton" zur "Lima-Hamilton Corporation".
1950 Anschluß an Baldwin
FrĂŒhjahr 1998 Die alten WerkstĂ€tten von Lima Shay und die Schwermontagehallen werden im FrĂŒhjahr abgerissen, nachdem sie 20 Jahre lang dem Verfall preisgegeben waren.




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Dampflokomotiven 1880 Beginn (oder 1878) 1950 Ende (Anschluß an Baldwin)