Thomas Edington & Sons, Phoenix Iron Works

Allgemeines

FirmennameThomas Edington & Sons, Phoenix Iron Works
OrtssitzGlasgow
Stra├čeGarscube Road 38+50
Art des UnternehmensEisenwerke
AnmerkungenSchreibweise auch f├Ąlschlich "Edginton". Anfangs in der Queen Street 52; schlie├člich St. Vincent Lane 20 [http://www.glasgowsculpture.com]. [Cleland]: "Thomas Edington" als "Founding and Grain grinding" (also auch M├╝hle? Identische Firma?).
Quellenangaben[Smith, Alstair: Introducing Scotland Series (Internet)] [Post office Glasgow directory (1882-83)] [Cleland: Historical account of the steam engine (1825) 39] Wikipedia




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1742 Geburt von Thomas Edington sen.
1764 Thomas Edington sen. tritt als Handelsreisender bei der "Carron Co." bei Falkirk ein
ca. 1797 Gr├╝ndung in der Queen Street in Glasgow durch Thomas Edington sen. und seine S├Âhne James und Thomas
Mai 1811 Tod von Thomas Edington sen. in Glasgow
17.07.1822 Geburt von David Kinnear Clark in Edinburgh. - Er macht seine Lehre bei "Edington & Sons" in Glasgow
1831/32 Thomas Edington jun. ├╝bernimmt Leitungsfunktionen im Unternehmen
1835 Thomas Edington jun. wird auf Vorschlag seines Cousins William Archibald Cadell Mitglied der "Royal Society of Edinburgh"
1840 Bau von 1A1-Lokomotiven f├╝r die "Glasgow, Paisley, Kilmarnock & Ayr Railway"
17.07.1822 Geburt von Thomas Edington jr. als ├Ąltester Sohn von Thomas Edington aus Glasgow (1783-1841, ein Mineraloge und Mitglied der "Geological Society of London") und Enkel des Gr├╝nders Thomas Edington sen. - Er arbeitet urspr├╝nglich unter "William Cadell" in den Cramond Iron Works und heiratet Cadell's Tochter, Christian Cadell.
1844 David Low (ab 1857 Alleineigent├╝mer) tritt in das Unternehmen ein.
1847 Umzug von der Queen Street zur Garscube Road
1857 ├ťbernahme durch den einzigen ├╝berlebenden Teilhaber von Thomas Edington jun., David Low
26.07.1859 Tod von Thomas Edington jun. im Royal Asylum in Perth
1890 Umzug von der Garscube Road zur St. Vincent Lane
1891 Umgestaltung der Phoenix Foundry in den Phoenix Park
1903 Ende des Unternehmens




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Baugu├č 1852 Anzeige 1852 Anzeige Balken, S├Ąulen, Gel├Ąnder
Dampfkessel 1808 an Henry Bell, Helelnsburgh 1852 Anzeige Der Kessel erwies sich als zu klein f├╝r die Robertson'sche Dampfmaschine
Dampflokomotiven 1840 Beginn 1841 Ende f├╝r die "Glasgow, Paisley, Kilmarnock and Ayr Railway"
Dampfmaschinen 1852 Anzeige 1852 Anzeige  
Drehscheiben 1852 Anzeige 1852 Anzeige  
Eisenbahnrads├Ątze 1852 Anzeige 1852 Anzeige "wheels and axles for railway wagons"
Gas- und Wasserleitungen 1852 Anzeige 1852 Anzeige vmtl. gu├čeiserne
Gasretorten 1852 Anzeige 1852 Anzeige  
Gu├čeisen 1852 Anzeige 1852 Anzeige ornamentaler Eisengu├č, Kanonen (im Krimkrieg verwendet)
Herde 1852 Anzeige 1852 Anzeige "ranges"
Kanonen 1852 Anzeige 1852 Anzeige "carronade and long guns"
├ľfen 1852 Anzeige 1852 Anzeige  
Roste 1852 Anzeige 1852 Anzeige "grates": vmtl. f├╝r Feuerungen
Schienenst├╝hle 1852 Anzeige 1852 Anzeige "railway chairs and spikes"
Tresore 1852 Anzeige 1852 Anzeige "booksafes and money chests"
Waagen 1852 Anzeige 1852 Anzeige "weighing machines"
Zuckerm├╝hlen 1852 Anzeige 1852 Anzeige  




Betriebene Dampfmaschinen

Bezeichnung Bauzeit Hersteller
Dampfmaschine vor 1825 unbekannt