Miller, Ravenhill & Salkeld

Allgemeines

FirmennameMiller, Ravenhill & Salkeld
OrtssitzLondon
OrtsteilBlackwall
Stra├čeGlasshouse Fields
Art des UnternehmensMaschinenfabrik
AnmerkungenAuch Scheibweise "Ravenshill & Salked" (mit "s" bzw. 2. Namensteil mit und ohne "l" hinten); lt. [Graces's Guide] "Miller, Ravenhill, and Salkeld" in Glasshouse fields, Ratcliff and Orchard Wharf. Bis 1846: "Miller, Ravenhill & Co." (s.d.); Bezug zu "Ravenhill, Hodgson & Co." (s.d.) unbekannt. [Official Catalogue (1862)]: "Ravenhill, Salkeld & Co.", stelle Modelle von Schiffsdampfmaschinen aus.
QuellenangabenInternet: Immigrant Ship Information [Civil Engineer and Architect's Journal (1862) 283] [Medals and Honourable Mentions (1862) 164] http://www.gracesguide.co.uk




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1846 Aufnahme von Salkeld als Teilhaber und Änderung der Firma aus "Miller & Ravenhill"
1851 Das neue Werk in Walker wird fertiggestellt.
1852 Bau von oszillierenden Maschinen f├╝r die "Solent" und die "Tyne"
Dez. 1852 Joseph Miller zieht sich aus dem Unternehmen zur├╝ck.
1853 Bau der ersten schr├Ągliegenden Schiffsmaschine der KD f├╝r Rheindampfer "Hohenzollern"
1860 Tod von Joseph Miller
1860 Gr├╝ndung von "Wigham Richardson" unter ├ťbernahme der fr├╝heren Werft von John Coutts in Newcastle
1862 Lobende Anerkennung auf der Weltausstellung London f├╝r Modelle von oszillierenden Schiffsdampfmaschinen
1871 Bau von zwei 250-NPS-Dampfmaschinen f├╝r die HMS "Hecate"




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Schiffsdampfmaschinen 1852 oszillierende f├╝r "Solent" und "Tyne" 1871 250-NHP-Maschinen f├╝r "Hecate" Der Schaufelraddampfer wurde Thames Ironworks gebaut. WA 1862: ausgestellt Modelle von 720- und 500-PS-Maschinen. 1865 f├╝r "Napoleon III"




Firmen-Änderungen, Zusammenschüsse, Teilungen, Beteiligungen


Zeit = 1: Zeitpunkt unbekannt

Zeit Bezug Abfolge andere Firma Kommentar
1846 Umbenennung zuvor Miller, Ravenhill & Co. Salkeld als Teilhaber