Hall, Russell & Co.

Allgemeines

FirmennameHall, Russell & Co.
OrtssitzAberdeen (Schottland)
Art des UnternehmensSchiffswerft
AnmerkungenBezug zu "A. Hall & Co." (s.d.) unbekannt
Quellenangaben[Lloyd's register of ships] http://www.aberdeenships.com




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1864 GrĂŒndung durch James und William Hall (Söhne von Alexander Hall), Thomas Russell (Ingenieur aus Glasgow) und John Cardno Couper aus Sussex. Anfangs werden Schiffskessel und -maschinen gebaut.
1868 Beginn des Schiffbaues mit dem eisernen Dampfschiff "Kwang Tung"
1. Weltkrieg Bau von Minensuchern
2. Weltkrieg Bau von Korvetten, Fregatten und anderen Kriegsschiffen
1947 Bau des sehr modernen Fischtrawlers "Star of Scotland"
1957 Übernahme der Werft "A. Hall & Co."
1971 Bau des grĂ¶ĂŸten Schiffs, das jemals in Aberdeen gebaut wurde, das 10500 tons deadweight große Frachtschiff "Thameshaven" fĂŒr einen Kunden in Rotterdam
1977 Das Unternehmen wird Teil von "British Shipbuilders" und ist einer der erfolgreichtsn Betriebe des Staatsunternehmens: Es baut Patroillienboote und Torpedo-Bergeschiffe fĂŒr das britische Verteidigungsministerium.
1986 Reprivatisierung. Die Werft ist als Kriegsschiffwerft klassifiziert.
1989 Übernahme durch "A. & P. Appledore". - Die AuftrĂ€ge sind spĂ€rlich
1992 Schließung als letzte Werft in Aberdeen




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Dampfkessel 1864 Beginn ab GrĂŒndung      
Schiffe 1868 Beginn mit "Kwang Tung" 1990 Ende mit "St. Helena"  
Schiffsdampfmaschinen 1864 Beginn ab GrĂŒndung      




Firmen-Änderungen, ZusammenschĂŒsse, Teilungen, Beteiligungen


Zeit = 1: Zeitpunkt unbekannt

Zeit Bezug Abfolge andere Firma Kommentar
1957 Anschluß (Namensverlust) zuvor Alexander Hall & Co.  
1864 Lösung (Tochter neuer Name) zuvor Alexander Hall & Co.