Babcock & Wilcox Co.


Zum Vergrößern Bild anklicken


Babcock & Wilcox Co.: Werbung 1870


Allgemeines

FirmennameBabcock & Wilcox Co.
OrtssitzNew York (N.Y.)
StraßeCortlandt Street 30
Art des UnternehmensDampfkesselfabrik
AnmerkungenHier: Stammsitz der Firma. Siehe auch in England, Frankreich und Deutschland. Um 1870: Cortlandt Street 44.
Quellenangaben[Wiley: American iron trade manual (1874) 92] [Steam its generation and use (1893)] [FAZ, 09.07.2002, S. 12] http://www.archiveshub.ac.uk/news/0609babcock.html [Manufacturer and Builder 2 (1870) 30]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1856 Der 26jährige Stephen Wilcox aus Rhode Island, USA, läßt sich einen Wasserrohrkessel patentieren, welcher die Heizfläche vergrößert, eine bessere Wasserzirkulation ermöglicht und sicherer ist.
1867 Die Dampfmaschinen werden mit dem ersten Preis auf der Ausstellung des American Institute für die perfekteste automatische Expansionssteuerung (im Wettbewerb mit den Corliss- und anderen Maschinen) ausgezeichnet.
1867 Gründung des Unternehmens durch George Herman Babcock (1832-1893) und Stephen Wilcox (* um 1830) zur Vermarktung von Wasserrohrkesseln
26.05.1867 George Babcock und Stephen Wilcox erhalten ihr erstes amerikanisches Patent.
1873 George Babcock und Stephen Wilcox erhalten ein Patent für den "Babcock & Wilcox Non-explosive Boiler"
1873 George Babcock und Stephen Wilcox erhalten ein Patent für die "Babcock & Wilcox Stationary Steam Engine"
1874 Erstes britisches Patent
1881 Eintragung der Gesellschaft als "The Babcock & Wilcox Company"
1881 Die "Brush Electric Light Co.", Philadelphia, das erste Elektrizitätswerk in den Vereinigten Staaten, geht mit vier "Babcock & Wilcox"-Kesseln in Betrieb.
1881 Eröffnung eines "Babcock & Wilcox"-Verkaufsbüros in Glasgow (Schottland); Kesselbau in England zunächst durch Subunternehmer
1881 Eröffnung einer französischen Filiale von "Babcock & Wilcox" in Clichy-la-Garenne
1883 Der eigene Kesselbau in Glasgow (Schottland) wird aufgenommen (vmtl. aber noch nicht im eigenen Werk).
1884/87 Eröffnung von Verkaufsbüros in London und Manchester, Paris, Sydney und Brüssel
1973 Die Babcock-Brown Boveri Reaktor GmbH, ein Gemeinschaftsunternehmen von BBC mit der amerikanischen Babcock & Wilcox, erhält von RWE den Auftrag zum Bau des 1.200-MW-Druckwasser-Reaktors in Mülheim-Kärlich bei Koblenz.
1997 Die Unternehmensgründer werden für die Erfindung des Wasserrohrkessels in die amerikanische Ruhmeshalle ("Hall of Fame") aufgenommen.
02.2000 Das Unternehmen beantragt Gläubigerschutz nach Chapter 11 des amerikanischen Insoventsrechts




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Dampfkessel 1867 Beginn (Gründung) 2000 insolvent Vorgabe: "boilers" (1874)
Dampfmaschinen 1867 [Scientific American (1867) Oktober] 1873 Dampfmaschinenpatent 1867: liegende Bajonettmaschine mit Expansionsschieber. 1868: recht große Einzylindermaschine mit Schiebersteuerung und Plattform in Höhe der Kreuzkopfgleitbahn