Kraftwerk Union Aktiengesellschaft

Allgemeines

FirmennameKraftwerk Union Aktiengesellschaft
OrtssitzM├╝lheim (Ruhr)
Stra├čeWiesenstr. 35
Art des UnternehmensKraftwerksanlagen-Hersteller
Quellenangaben[Hannover-Messe, Hauptkatalog (1984) I, 421]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1953 Entwicklung eines 2-poligen Grenzleistungs-Einphasengenerators 27 MVA, 16 2/3 Hz mit Luftk├╝hlung f├╝r Bahnkraftwerk Aschaffenburg.
1954 2-poliger Drehstrom-Turbogenerator 214 MVA, 10,5 kV, 3000 U/min. L├Ąufer mit Hohlleitern f├╝r direkte Wasserstoffk├╝hlung des Wicklungskupfers f├╝r das Kraftwerk Fortuna der RWE.
1957 Bisher gr├Â├čter Turbogenerator in Europa mit bis zu 230 NVA. Zu einem 150-MW-Turbosatz mit Zwischen├╝berhitzung des Kraftwerks Balrum geh├Ârig.
1960 Inbetriebnahme eines 150 MW-Turbosatzes in Marl f├╝r Rheinstahl Bergbau AG, Generatorleistung 204/214 MVA, cos phi = 0,735/0,7, 10,5 kV mit Wasserstoffk├╝hlung.
1960 Erste rotierende Stromrichtererregung TRANSIPOL f├╝r Synchronmaschine: 40 kW Dauerbetrieb bei 1500 U/min (Brushless Exitation). Einsatz vorerst nur bei Generatoren, 1964/65 auch bei Synchronmotoren. Prinzip: Rotierende Erregung ├╝ber ungesteuerte od. (und) gesteuerte Stromrichter durch Au├čenpol-Drehstrom generatoren, Asynchrongeneratoren oder ├╝ber Transformatoren mit rotierendem Sekund├Ąrteil. Z.B.: Kraftwerk Oberelchingen der Oberen Donau Kraftwerke AG zwei Generatoren je 5,5/6,5 MVA.
1961 Die gr├Â├čten Einphasen-Bahngeneratoren der Welt je 62,5 MVA, 10,75 kV, 1000 U/min, 16 2/3 Hz f├╝r Kraftwerk Aschaffenburg der Deutschen Bundesbahn. Zahnradgetriebe und Antrieb durch Dampfturbinen mit 3000 U/min.
1962 2-poliger Drehstrom-Turbogenerator 400 NVA, 21 kV, 3000 U/min mit direkter Wasserstoffk├╝hlung der St├Ąnder- und L├Ąuferwicklung. Erster Generator, der eine Leistung von 400 NVA erreicht. F├╝r Kraftwerk Niederau├čem, RWE. Drehstrom: Turbogenerator 312,5 MVA, 21 kV, 3000 U/min f├╝r Kraftwerk Staudinger, Preag.
1963 2-poliger Drehstrom-Turbogenerator 80 MVA, 11,7 kV, 3000 U/min. L├Ąuferwicklung mit radialer Luftk├╝hlung, St├Ąnder erstmals mit Wasserk├╝hlung f├╝r Kraftwerk Karnap, RWE.
1966 Drehstrom-Generator 294 MVA, 15,75 kV, 3000 U/min f├╝r 250-MW-Turbosatz mit 3 at├╝ Wasserstoffdruck f├╝r V├Ąsteras, Schweden. Erstmals kommutatorlose und schleifringlose Erregereinrichtung mit rotierenden Siliziumgleichrichtern. 1969 Inbetriebnahme.
1966 Gr├Â├čter Turbosatz 345 MW der BRD f├╝r Kraftwerk Scholven, Hibernia: Generator 440 MVA, 21 kV, 4 at├╝ Wasserstoffk├╝hlung in St├Ąnder und L├Ąufer, b├╝rstenlose RG-Erregung.
1967 Turbogenerator 400 MVA, 21 kV, 3000 U/min mit voller Wasserk├╝hlung der Wicklungen in St├Ąnder und L├Ąufer. F├╝r Kraftwerk Kiel. 1966 erster Versuchsl├Ąufer entwickelt. Au├čerdem wassergek├╝hlter L├Ąufer f├╝r Krafwerk Karnap.
1968 Inbetriebnahme des ersten Turbogeneratorl├Ąufers mit wassergek├╝hlter Erregerwicklung
1969 Gr├Â├čter Drehstrom-Turbogenerator der Welt: 1500 MVA, 27 kV, cos phi = 0,8, 1500 U/min. Wassergek├╝hlt und mit RG-Erregung. Monoblockl├Ąufer, hergestellt f├╝r Kernkraftwerk Biblis, RWE.
1970 Turbogenerator 880 MVA, 21 kV, 3000 U/min f├╝r 714 MW-Turbosatz (derzeit gr├Â├čte Einheitsleistung f├╝r ein konventionelles Kraftwerk in Europa) im Kraftwerk Buer.
1970 Gr├Â├čte zweipolige luftgek├╝hlte Generatoren der Welt je 100 KVA f├╝r M├╝nchner Heizkraftwerk Freimann.
1972 Entwicklungsarbeiten an Supraleiter-Turbogenerator bei der KWU
1972 Entwicklung von Asynchron-Kurzschlu├čl├Ąufermotoren 20 MW, 1500 U/min mit Schwungrad zum Antrieb von Hauptk├╝hlmittelpumpen einer neuen KKW-Generation der KWU.
1985 Inbetriebnahme einer der gr├Â├čten Turbos├Ątze (745 MW)im Kraftwerk Ibbenb├╝ren B.




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Dampferzeugugnssysteme          
Dampfturbinen          
Gasturbinen          
Turbogeneratoren