Alwin Taatz

Allgemeines

FirmennameAlwin Taatz
OrtssitzHalle (Saale)
Stra├čeMerseburger Str. 17
Art des UnternehmensLokomobilen-Fabrik
AnmerkungenUm 1943: "Alw. Taatz, Aktiengesellschaft". Um 1943: Zweck: Betrieb einer Maschinenfabrik und die Beteiligung an ├Ąhnlichen Unternehmungen. Adresse (1943): Naundorfer Str. 2.
Quellenangaben[Adre├čbuch Elektr.-Branche (1892) 207] [Handbuch Akt.-Ges. (1943) 335]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
26.07.1923 Gr├╝ndung mit einem Kapital von 5 Millionen Mark
08.11.1923 Eingetragen
1924 Das Grundkapital wird auf RM 250.000,00 umgestellt.
1931 Vergleichsverfahren durchgef├╝hrt.
15.03.1932 Der Hauptversammlung vom 15. M├Ąrz 1932 wird Mitteilung gem├Ą├č ┬ž 240 HGB gemacht.
20.03.1934 Durch Beschlu├č der Hauptversammlung vom 20. M├Ąrz 1934 wird das Grundkapital in erleichterter Form um RM 120.000,00 auf Reichsmark 130.000,00 herabgesetzt. Die RM 120.000,00 Aktien werden von der Familie Taatz unentgeltlich zur Verf├╝gung gestellt.
12.01.1943 Letzte ordentliche Hauptversammlung bis 1943/44




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Lokomobilen 1892 [Adre├čb. Elektr.-Branche (1892) 207] 1892 [Adre├čb. Elektr.-Branche (1892) 207]  




Allgemeines

ZEIT1943
THEMAOrgane und Kapital der Gesellschaft
TEXTVorstand: Dir. Wilhelm Taatz, Halle (Saale). Aufsichtsrat: Bankherr Karl Pank, Halle (Saale), Vorsitzer; Kaufmann Felix Taatz, Diekholzen bei Hildesheim; Dr. med Hans-Joachim Holz, Rodach bei Coburg; Kaufmann Gerhard Taatz, Spandau. Gesch├Ąftsjahr: 1. Juli bis 30. Juni. Grundkapital: nom. RM 130.000,00 Stammaktien in 105 St├╝cken zu je RM 1.000,00 (Nr. 121-225) und in 250 St├╝cken zu je RM 100,00 (Nr. 1-250).
QUELLE[Handbuch Akt.-Ges. (1943) 335]