Carl Eichler

Allgemeines

FirmennameCarl Eichler
OrtssitzF√ľrstenwalde (Spree)
Art des UnternehmensMaschinenfabrik
AnmerkungenFabrik in F√ľrstenwalde. Zweiggesch√§fte in Berlin W., Wilhelmstr. 46 u. Wien I, Fichtegasse 9 (1888) bzw. Kolowratring 3 (1892). Dampfkessel, Lokomobilen, Injektoren u. Pulsometer. Wirbt 1888 f√ľr Pulsometer: "Eichler's Patent: Orig. Pendel-Pulsometer. Beste Dampfpumpe der Gegenwart. In 6000 Exemplaren bew√§hrt. Einfacher, leistungsf√§higer, billger und besser wie Nachahmungen. - Erste Referenzen, Dampfkessel, Locomobilen, R√∂hren, Schl√§uche, Feuerspritzen, Ejectoren, Injectoren, Pumpen f√ľr Bergbau, Industrie und Landwirthschaft. Wird auch billigst vermiethet."
Quellenangaben[Adreßbuch Elektr.-Branche (1892) 47] [Ung. Montan-Handbuch 2 (1888) Anzeige]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1885 Verleihung des Kgl. Ersten Preußischen Staatspreises
1885 Verleihung der Goldenen Medaille in Görlitz
1885 Verleihung der Goldenen Medaille in Kaaden
1885 Verleihung der Silbernen Medaille in Königsberg (Pr.)
1886 Verleihung des Staatspreises in Altenburg
1886 Verleihung eines Ehrendiploms in Czernowitz




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Dampfkessel 1888 [Ung. Montan-Handbuch 2 (1888) Anzeige] 1892 [Adre√üb. Elektr.-Branche (1892) 47]  
Lokomobilen 1892 [Adre√üb. Elektr.-Branche (1892) 47] 1892 [Adre√üb. Elektr.-Branche (1892) 47]  
Maschinen 1892 [Adre√üb. Elektr.-Branche (1892) 47] 1892 [Adre√üb. Elektr.-Branche (1892) 47]  
Pulsometer 1888 [Ung. Montan-Handbuch 2 (1888) Anzeige] 1892 [Adreßb. Elektr.-Branche (1892) 47] "Pendel-Pulsometer", bis 1888 in 6.000 Exemplaren geliefert.