Holmes & Robbins

Allgemeines

FirmennameHolmes & Robbins
OrtssitzGardiner (Maine)
Art des UnternehmensMaschinenfabrik
AnmerkungenBaute 1837: 12 PS-Hochdruck-Schiffsdampfmaschine. [Salter's history of Monmoth and Ocean Counties N.J.. S. 230] nennt f├╝r 1792 eine "Holmes & Robbins' mill" in Toms River (Bezug unbekannt). Der in Augusta wohnhafte Otis Whitney meldete am 17.03.1843 ein Patent f├╝r Baumwollpressen an. In [City of Gardiner: Report of the mayor (1851)] mehrfach erw├Ąhnt. Ab 1860 unter der Firma "P. C. Holmes & Co." (s.d.).
Quellenangaben[12th annual report of the Bureau of Industrial and Labour Statistics for the State of Maine (1898) 123]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1831 Gr├╝ndung durch Philip C. Holmes und Charles A. Robbins
1860 Änderung der Firma in "P. C. Holmes & Co."




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Gu├čeisen 1836 [Letter for the sekr. (1838)] 1836 [Letter for the sekr. (1838)]  
Schiffsdampfmaschinen 1837 f├╝r Schiff "Kennebec" 1837    




Betriebene Dampfmaschinen

Bezeichnung Bauzeit Hersteller
Dampfmaschine 1836 James M. Pond




Firmen-Änderungen, Zusammenschüsse, Teilungen, Beteiligungen


Zeit = 1: Zeitpunkt unbekannt

Zeit Bezug Abfolge andere Firma Kommentar
1860 Umbenennung danach Philip C. Holmes & Co.