David Bell

Allgemeines

FirmennameDavid Bell
OrtssitzBuffalo (N.Y.)
Stra├čeNorton Street
Art des UnternehmensWerft, Lokomotiv- und Maschinenfabrik
AnmerkungenVorg├Ąnger-Unternehmen 1845-1850: "Bell & McNish". Lage: Norton, Water und Evans Streets. Bezug zu "J. Bell" (s.d.) und zu "Bell Bros." (s.d.) unbekannt. Siehe auch "Bell's Steam Engine Works" vmtl. als Nachfolger.
Quellenangaben[Industries of Buffalo (1887) 175] [History of the Great Lakes II (1899) 41]
Hinweise[Men of Buffalo (1902) 128]: Abb. David Bell Jr.




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
07.12.1817 Geburt von David Bell in Amesfield (Schottland)
1834 David Bell beginnt in Schottland eine M├╝hlenbauer-Ausbildung.
1841 David Bell wandert von Gro├čbritannien nach New York aus, da er einen Bruder in St. John (Neubraunschweig) hat. Er erbeitet anfangs bei den "Buffalo Steam Engine Works".
Herbst 1841 David Bell geht zu seinem Bruder in St. John (Neubraunschweig) und arbeitet dort in einer Maschinenwerkstatt.
1842 David Bell zieht wieder nach Buffalo, um wieder bei den "Buffalo Steam Engine Works" zu arbeiten. - Bald danach geht er nach Cleveland (Ohio), wo er eine Zeit bei den "Cuyahoga Steam Engine Works" arbeitet.
1844 D. Bell heiratet in erster Ehe Elizabeth Adams, die aus Perthshire, Schottland, stammt.
1845 David Bell geht eine Partnerschaft mit William McNish unter der Firma "Bell & McNish" ein. Seither arbeitet Bell selbst├Ąndig. Sie errichten eine kleine Werkstatt dort, wo sich sp├Ąter die Bell'sche Maschinenfabrik und Gie├čerei befindet. Eine der zuerst gebauten Dampfmaschinen wird f├╝r den Getreidespeicher von Joseph Dart gebaut. Diese ist so erfolgreich, da├č weitere f├╝r Seymor & Wells, Evans, Stirling, Bugbee und andere gebaut werden.
1850 Die Partnerschaft von David Bell mit William McNish wird aufgel├Âst, und Bell betreibt das Unternehmen allein.
1854 David Bell verkauft seine Maschinen und tritt als Betriebsleiter bei der "Buffalo Steam Engine Co." f├╝r ein Jahresgehalt von $2.500 ein. - Bald danach tritt er von dieser Position zur├╝ck und besucht Schottland.
1855 David Bell erwirbt erneut seine alte Werkstatt und beginnt sein eigenes Unternehmen. - Die Werkstatt brennt bald danach ab, und Bell errichtet ein neues Geb├Ąude auf dem Dreieck zwischen Norton, Evans und Water Street.
1858 Bell baut den ersten Dampfschlepper und eine Flotte von Kanalbooten
1861 Bell beginnt, das erste eiserne Propellerschiff zu bauen, die "Merchant", gebaut f├╝r "J. C. & R. T. Evans". Das Schiff wird ein Erfolg.
1863 Bau des Schiffs "Glen Iris"
1866 Bau des Schiffs "Dexter"
1866 Tod der ersten Frau Bells, Elizabeth. - Sp├Ąter heiratet er Jane Reid. Aus dieser Ehe entstammen die S├Âhne David und George Burwell, geboren 1875.
1867 Bau des Polizeiboots "Metropolitan"
1868 Bau der Schiffe "Eliza Williams", "Cayuga" und die Jacht "Ariadne"
1869 Bau des Seitenraddampfers "Ivanhoe" und des Schleppers "Nellie Cotton"
1870 Bau des Schleppers "Douglass" und der Jacht "Mary Bell"
1871 Bau der Schiffe "Hamilton" und "Gallatin"
1873 Bau des Schiffs "G. A. Boutwell"
1875 Bau des Schleppers "M. C. Carrington" und der Jacht "Titania"
1876 Bau der Jachten "Rosaline" und "G. W. Gardner"




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Dampflokomotiven 1865 Beginn 1865 Ende (8 Lokomotiven gebaut) Insgesamt 8 Lokomotiven gebaut.
Dampfmaschinen 1874 [Wiley: American iron trade (1874)] 1874 [Wiley: American iron trade (1874)] Vorgabe: Steam engines
eiserne Dampfboote 1873 Gro├če Seen 1874 [Wiley: American iron trade (1874)] Vorgabe: iron steamboats
Maschinerie 1874 [Wiley: American iron trade (1874)] 1874 [Wiley: American iron trade (1874)] Vorgabe: machinery
Schiffsdampfmaschinen          




Firmen-Änderungen, Zusammenschüsse, Teilungen, Beteiligungen


Zeit = 1: Zeitpunkt unbekannt

Zeit Bezug Abfolge andere Firma Kommentar
1 Umbenennung danach Bell's Steam Engine Works vmtl. Bezug