Long & Norris

Allgemeines

FirmennameLong & Norris
OrtssitzPhiladelphia (Penns.)
OrtsteilKensington
Art des UnternehmensLokomotivfabrik
AnmerkungenOffizieller Name ist ab 1832: "American Steam Carriage Company"; vmtl. identisch mit "Phoenix Foundry" in Kensington. Daraus ging 1835 die Lokomotivfabrik "Norris Brothers" bzw. "Norris Locomotive Works" (siehe beide) hervor. 1829: Entwurf fĂŒr Anthrazit-Lok.
Quellenangabenhttp://www.nber.org/data/industrial-production-index/tech.pdf




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1829 William Norris und Stephen Harriman Long entwickeln eine Lokomotive fĂŒr Anthrazitkohlenfeuerung. Norris und Long bauen auch eine Maschine, die "Black Hawk" genannt wird, welche teilweisen Erfolg auf der "Boston and Providence Railroad" und der "Philadelphia and Columbia Railroad" in den frĂŒhen 1830er Jahren hat.
1832 GrĂŒndung des VorgĂ€nger-Unternehmens der Lokomotivfabrik von Norris, der "American Steam Carriage Company", durch William Norris (1802-1867) und Major Stephen H. Long (1784-1864), einen MilitĂ€r-Vermessungsingenieur, "to build locomotors". Gebaut wird aber nur eine Lokomotive, eine 2A mit einer Zwischenkammer in Mitte des Langkessels, in der "Phoenix Foundry" in Kensington (Pa.). - Die zwei MĂ€nner hatten seit Jahren mit Dampfmaschinen experimentiert.
1834 Bis 1834 scheiden alle MitgrĂŒnder aus, Norris verlĂ€ĂŸt die Fabrik in Kensington und eröffnet eine neue in Philadelphia.




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Dampflokomotiven 1831 Beginn 1835 Ende 1829: Entwurf fĂŒr Anthrazit-Lok. 1835: nur noch "Norris" (s.d.)