Norris Locomotive Works

Allgemeines

FirmennameNorris Locomotive Works
OrtssitzPhiladelphia (Penns.)
OrtsteilBush Hill
Art des UnternehmensLokomotivfabrik
AnmerkungenInsgesamt 1244 Lokomotiven gebaut; Bauzeit auch bis 1873 angegeben. Bis vmtl. 1835 "Long & Norris" (s.d.) = "American Steam Carriage Company". Gründer: William Norris (s.d.). Vergl. "Norris Brothers" (s.d.). Sitz auch angegeben als: Bush Hill, Parkesburg, Chester County, PA [http://boards.ancestry.com] und als Norristown (dieses liegt allerdings im Montgomery County und wurde nach einem Abgeordneten namens Norris benannt; dort gibt es zwar "Norris Works", das ist keine Lokomotivfabrik). Eine Fabrik in Lancaster (Pa.), Plum Street, (mit Schmiede, Gießerei, Maschinenfabrik, Montagewerkstatt, Kesselschmiede, Tischlerei, Dampfhammer, Tenderwerkstätte) war zeitweilig im Besitz von Norris [Metzeltin]; diese bei [Hexamer General Surveys I (1866)] bezeichnet als "The Norris Locomotive Works". Das Werk in Philadelphia wurde 1873 von "Baldwin Locomotive Works" übernommen, und die Gebäude wurden größtenteils nach 1896 abgerissen.
Quellenangabenhttp://www.nber.org/data/industrial-production-index/tech.pdf; Wikipedia




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
16.08.1836 Frederick D. Sanno beginnt als Mechanikermeister bei den "Norris Locomotive Works" in Bush Hill, Parkesburg
1840 William Norris entwirft die Pläne für die Lokomotivfabrik in Schenctady, für die Edward Norris die gesamte maschinelle Einrichtung für $ 10.576 liefert. Edward S. N. und Septimus N. werden dort Manager.
1861 Das Werk gilt als größte Lokomotivfabrik der Welt. Von 800 Lokomotiven waren 125 nach Europa gegangen.
05.01.1867 Tod von William Norris in Philadelphia




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Dampflokomotiven 1835 Beginn 1867 Ende 1867 oder 1873 (gesamt: 1244 Loks) Insgesamt 1244 Lokomotiven gebaut; Bauzeit auch bis 1873 angegeben. Bis vmtl. 1835 "Long & Norris" (s.d.). Vergl. "Norris Brothers" (s.d.)