Danziger Werft

Allgemeines

FirmennameDanziger Werft
OrtssitzDanzig (Westpr)
Straße-
Art des UnternehmensMaschinenfabrik
Quellenangaben[Handbuch Akt.-Ges. (1943) 1086]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1844 Gründung des Ursprungsunternehmens, der Kaiserlichen Werft Danzig
1922 Die Kaiserliche Werft ist seit 1922 ausländische A.-G. (Limited Danzig, Danziger Werft und Eisenbahnwerkstätten A.-G.).
Beginn 2. Weltkrieg Die ausländische AG "Danziger Werft und Eisenbahnwerkstätten A.-G." wird von der ehemaligen Freien Stadt Danzig übernommen und bildet ein staatliches Sondervermögen.
30.08.1940 Umwandlung der ausländischen AG "Danziger Werft und Eisenbahnwerkstätten A.-G." in eine deutsche Aktiengesellschaft mit einem Kapital von urspr. RM 6.000.000,00 in 6000 Akt. zu RM 1.000,00. Die Gesellschaft geht hervor aus der ehemaligen Kaiserlichen Werft in Danzig (errichtet 1844)
20.09.1940 Handelsgerichtlich eingetragen
15.10.1940 Lt. ao. Hauptversammlungs-Beschluß vom 15. Oktober 1940 wird das Kapital um RM 9.000.000,00 auf Reichsmark 15.000.000,00 erhöht.




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Brückenbau 1943 [Handb. Akt.-Ges. (1943)] 1943 [Handb. Akt.-Ges. (1943)]  
Dampfmaschinen 1943 [Handb. Akt.-Ges. (1943)] 1943 [Handb. Akt.-Ges. (1943)]  
Dieselmotoren 1943 [Handb. Akt.-Ges. (1943)] 1943 [Handb. Akt.-Ges. (1943)]  
Elektromotoren 1943 [Handb. Akt.-Ges. (1943)] 1943 [Handb. Akt.-Ges. (1943)]  
Kesselanlagen 1943 [Handb. Akt.-Ges. (1943)] 1943 [Handb. Akt.-Ges. (1943)]  
Kranbau 1943 [Handb. Akt.-Ges. (1943)] 1943 [Handb. Akt.-Ges. (1943)]  
Schiffe 1943 [Handb. Akt.-Ges. (1943)] 1943 [Handb. Akt.-Ges. (1943)]  
Stahlbau 1943 [Handb. Akt.-Ges. (1943)] 1943 [Handb. Akt.-Ges. (1943)]  




Allgemeines

ZEIT1943
THEMAOrgane und Kapital der Gesellschaft
TEXTVorstand: Direktor Dipl.-Ing. Günther Woermann, Danzig, Vorsitzer und Betriebsführer; Direktor Dipl.-Ing. Max Tradt, Danzig; kaufmänn. Direktor Ernst-Georg Lotsen, Danzig. Aufsichtsrat: Admiral z. V. Heusinger von Waldegg, Berlin, Vorsitzer; Regierungspräsident Dipl.-Ing. Huth, Danzig, stellv. Vorsitzer; Ministerialrat Dr. Bree, Berlin; Oberfinanzpräsident Dr. Hoppenrath, Danzig; Ministerialdirektor Just, Berlin; Oberbürgermeister Lippke, Danzig; Ministerialdirigent Dr. Möller, Berlin; Ministerialrat Prause, Berlin; Ministerialdirigent Ruelberg, Berlin. Geschäftsjahr: 1. Oktober bis 30. September. Grundkapital: nom. RM 15.000.000,00 Stammaktien in 15 000- Stücken zu je RM 1.000,00. Dividende 1940/41 - 1941/42: 0 %
QUELLE[Handbuch Akt.-Ges. (1943) 1086]


THEMAZweck und Gegenstand des Unternehmens (Organe und Kapital der Gesellschaft)
TEXTGegenstand des Unternehmens: Betrieb einer Schiffswerft, von Maschinenfabriken und Gießereien. Erzeugnisse: Neben Schiffbau wird auch der Bau von Dieselmotoren, Dampfmaschinen und Kesselanlagen für stationäre Zwecke betrieben, außerdem der Stahl-, Brücken- und Kranbau sowie der Elektromotorenbau. (Vorstand: Direktor Dipl.-Ing. Günther Woermann, Danzig, Vorsitzer und Betriebsführer; Direktor Dipl.-Ing. Max Tradt, Danzig; kaufmänn. Direktor Ernst-Georg Lotsen, Danzig. Aufsichtsrat: Admiral z. V. Heusinger von Waldegg, Berlin, Vorsitzer; Regierungspräsident Dipl.-Ing. Huth, Danzig, stellv. Vorsitzer; Ministerialrat Dr. Bree, Berlin; Oberfinanzpräsident Dr. Hoppenrath, Danzig; Ministerialdirektor Just, Berlin; Oberbürgermeister Lippke, Danzig; Ministerialdirigent Dr. Möller, Berlin; Ministerialrat Prause, Berlin; Ministerialdirigent Ruelberg, Berlin. Geschäftsjahr: 1. Oktober bis 30. September. Grundkapital: nom. RM 15.000.000,00 Stammaktien in 15 000- Stücken zu je RM 1.000,00. Dividende 1940/41 - 1941/42: 0 %)


THEMABesitzverhältnisse (Organe und Kapital der Gesellschaft)
TEXTSchiffswerft, Maschinenfabriken, Gießereien (Vorstand: Direktor Dipl.-Ing. Günther Woermann, Danzig, Vorsitzer und Betriebsführer; Direktor Dipl.-Ing. Max Tradt, Danzig; kaufmänn. Direktor Ernst-Georg Lotsen, Danzig. Aufsichtsrat: Admiral z. V. Heusinger von Waldegg, Berlin, Vorsitzer; Regierungspräsident Dipl.-Ing. Huth, Danzig, stellv. Vorsitzer; Ministerialrat Dr. Bree, Berlin; Oberfinanzpräsident Dr. Hoppenrath, Danzig; Ministerialdirektor Just, Berlin; Oberbürgermeister Lippke, Danzig; Ministerialdirigent Dr. Möller, Berlin; Ministerialrat Prause, Berlin; Ministerialdirigent Ruelberg, Berlin. Geschäftsjahr: 1. Oktober bis 30. September. Grundkapital: nom. RM 15.000.000,00 Stammaktien in 15 000- Stücken zu je RM 1.000,00. Dividende 1940/41 - 1941/42: 0 %)


THEMABeteiligung an folgenden Unternehmens (Organe und Kapital der Gesellschaft)
TEXTBeteiligung: Danziger Flußschiffswerft G. m. b. H. (s.d.), Danzig, Beteiligung: RM 1.000.000,00 (50%) (Vorstand: Direktor Dipl.-Ing. Günther Woermann, Danzig, Vorsitzer und Betriebsführer; Direktor Dipl.-Ing. Max Tradt, Danzig; kaufmänn. Direktor Ernst-Georg Lotsen, Danzig. Aufsichtsrat: Admiral z. V. Heusinger von Waldegg, Berlin, Vorsitzer; Regierungspräsident Dipl.-Ing. Huth, Danzig, stellv. Vorsitzer; Ministerialrat Dr. Bree, Berlin; Oberfinanzpräsident Dr. Hoppenrath, Danzig; Ministerialdirektor Just, Berlin; Oberbürgermeister Lippke, Danzig; Ministerialdirigent Dr. Möller, Berlin; Ministerialrat Prause, Berlin; Ministerialdirigent Ruelberg, Berlin. Geschäftsjahr: 1. Oktober bis 30. September. Grundkapital: nom. RM 15.000.000,00 Stammaktien in 15 000- Stücken zu je RM 1.000,00. Dividende 1940/41 - 1941/42: 0 %)