Aktiengesellschaft A. Hering


Zum Vergr├Â├čern Bild anklicken


Aktiengesellschaft A. Hering: A. Hering: Verwaltungsgeb├Ąude


Allgemeines

FirmennameAktiengesellschaft A. Hering
OrtssitzN├╝rnberg
Stra├čeHerrnh├╝ttestr. 33-35
Art des UnternehmensMaschinenfabrik
AnmerkungenUm 1900: "R├Âhrenwerk Herrenh├╝tte A. Hering GmbH, Maschinen-, Kessel- und ├ťberhitzerfabrik" (s.d.)
Quellenangaben[Handbuch Akt.-Ges. (1943) 1322] [Buch der alten Firmen der Stadt N├╝rnberg (1930) 56]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1884 Gr├╝ndung der Firma durch den sp├Ąteren Vorsitzenden des Aufsichtsrates, Herrn Kommerzienrat August Hering. - Als langj├Ąhriger Ingenieur des Bayerischen Dampfkessel-Revisionsvereins hatte dieser Gelegenheit, die M├Ąngel der Dampfwirtschaft zu erkennen und ist bestrebt, durch die von ihm gebauten Anlagen den Beweis zu liefern, da├č die W├Ąrmewirtschaft im Kessel- und Maschinenhaus immer noch verbessert werden k├Ânne. In den ersten Jahren befa├čt sich die Firma haupts├Ąchlich mit den Einrichtungen von Dampfanlagen unter Ben├╝tzung der Erzeugnisse fremder Firmen.
1896 Die Firma geht auf eigene Fabrikation ├╝ber und verlegt sich haupts├Ąchlich auf die Herstellung von ├ťberhitzern, Kesseln, Vorw├Ąrmern, Beh├Ąltern usw.
18.02./14.08.1918 Umwandlung in eine Aktiengesellschaft am 18. Februar und 14. August 1918 unter der Firma "Akt.-Ges. R├Âhrenwerk Herrenh├╝tte A. Hering" mit Wirkung ab 1. Oktober 1917; Kapital: 400.000 Mark
23.08.1918 Eingetragen
1922 Kapital erh├Âht bis 1922 auf M 2 Millionen
12.02.1924 Umfirmierung aus "Akt.-Ges. R├Âhrenwerk Herrenh├╝tte A. Hering" in "Aktiengesellschaft A. Hering"
1925 Umstellung des Kapitals von M 2 Mill. auf RM 300.000,00.
1938-1939 Erwerb der ehemaligen Leinbrockwerke in Neustadt (Sa.) unter Errichtung einer Zweigniederlassung.
01.01.1938 bis 30.09.1939 Erwerb der ehemaligen Leinbrockwerke in Neustadt (Sa.) unter Errichtung einer Zweigniederlassung.
17.04.1943 Letzte ordentliche Hauptversammlung bis 1943/44




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Berieselungs-Kondensatoren 1943 [Handb. Akt.-Ges. (1943)] 1943 [Handb. Akt.-Ges. (1943)]  
Dampfkessel 1943 [Handb. Akt.-Ges. (1943)] 1943 [Handb. Akt.-Ges. (1943)]  
Economiser 1943 [Handb. Akt.-Ges. (1943)] 1943 [Handb. Akt.-Ges. (1943)]  
Eisgeneratoren 1943 [Handb. Akt.-Ges. (1943)] 1943 [Handb. Akt.-Ges. (1943)]  
Entstaubung 1943 [Handb. Akt.-Ges. (1943)] 1943 [Handb. Akt.-Ges. (1943)] vmtl. von Rauchgasen
Exhaustoren 1943 [Handb. Akt.-Ges. (1943)] 1943 [Handb. Akt.-Ges. (1943)]  
Federblattbiegemaschinen 1943 [Handb. Akt.-Ges. (1943)] 1943 [Handb. Akt.-Ges. (1943)]  
Gro├čraumheizung 1943 [Handb. Akt.-Ges. (1943)] 1943 [Handb. Akt.-Ges. (1943)]  
K├╝hlsysteme 1943 [Handb. Akt.-Ges. (1943)] 1943 [Handb. Akt.-Ges. (1943)]  
Lagermetallschmelz├Âfen 1943 [Handb. Akt.-Ges. (1943)] 1943 [Handb. Akt.-Ges. (1943)]  
Lufterhitzer 1943 [Handb. Akt.-Ges. (1943)] 1943 [Handb. Akt.-Ges. (1943)]  
├ľlfilterpressen 1943 [Handb. Akt.-Ges. (1943)] 1943 [Handb. Akt.-Ges. (1943)]  
├ľlfilterpressen 1943 [Handb. Akt.-Ges. (1943)] 1943 [Handb. Akt.-Ges. (1943)]  
├ľlkochanlagen 1943 [Handb. Akt.-Ges. (1943)] 1943 [Handb. Akt.-Ges. (1943)]  
Trocknungsanlagen f├╝r alle Zwecke 1943 [Handb. Akt.-Ges. (1943)] 1943 [Handb. Akt.-Ges. (1943)]  
├ťberhitzer 1943 [Handb. Akt.-Ges. (1943)] 1943 [Handb. Akt.-Ges. (1943)]  
Vakuum- Trocken- und Impr├Ągnieranlagen 1943 [Handb. Akt.-Ges. (1943)] 1943 [Handb. Akt.-Ges. (1943)]  
Ventilatoren 1943 [Handb. Akt.-Ges. (1943)] 1943 [Handb. Akt.-Ges. (1943)]  




Allgemeines

ZEIT1943
THEMAOrgane und Kapital der Gesellschaft
TEXTVorstand: Dr. Alfred Schmude, N├╝rnberg; Ing. Kurt Hering, N├╝rnberg. Aufsichtsrat: Rechtsanwalt Dr. Eduard Oehl, Vorsitzer, z. Z. im Felde; Frau Kommerzienrat Adele Hering, N├╝rnberg, stellv. Vorsitzer; Dr. Erich Hering, Berlin; Oberleutnant Ernst-Friedrich Schmud'e, z. Z. im Felde; Bankdirektor Hans Bonner, N├╝rnberg; Bankdirektor Carl Heymann, Dresden; Bankdirektor Horst von Abercron, Berlin. Gewinn-Verwendung: Gesetzliche Zuwendung an R.-F., die von der Hauptversammlung zu genehmigenden Sonderr├╝cklagen, vertragsm├Ą├čige Tantieme an Vorstand und Beamte, Dividende an Aktion├Ąre, Tantieme an Aufsichtsrat, Rest zur Verf├╝gung der Hauptversammlung. Gesch├Ąftsjahr: 1. Oktober bis 30. September. Grundkapital: nom. RM 300.000,00 Stammaktien in 1000 St├╝cken zu je RM 300,00. Gro├čaktion├Ąre: Dr. Alfred Schmude (50%), Familie Hering (50%). Dividenden 1932/33-1941/42: 5, 5, 0, 0, 0, 3, 6, 6, 6, 8 %.
QUELLE[Handbuch Akt.-Ges. (1943) 1322]


ZEIT1943
THEMAZweck und Gegenstand des Unternehmens
TEXTZweck: Betrieb einer Maschinen- und Apparatebaufabrik sowie von sonstigen industriellen und gewerblichen Unternehmungen jeder Art und die Beteiligung an solchen. Erzeugnisse: Abt. I W├Ąrmewirtschaft (Dampferzeugung): Kessel, ├ťberhitzer, Economiser, Verdampfer, Vorw├Ąrmer; Abt. II: Trocknungsanlagen f├╝r alle Zwecke der Industrie; Abt. III Heizung und L├╝ftung: Ventilatoren, Lufterhitzer, Gro├čraumheizung, Entstaubung, Exhaustoren; Abt. IV K├╝hlung: K├╝hlsysteme, Berieselungs-Kondensatoren, Eisgeneratoren, Bassins, K├╝hlraumberohrungen; Abt. V ├ľlwirtschaft: ├ľlkochanlagen, ├ľlfilterpressen, ├ľlk├╝hler, Vakuum- Trocken- und Impr├Ągnieranlagen; Abt. VI Eisenbahnwerkst├Ąttenbedarf: Lagermetallschmelz├Âfen, Federblattbiegemaschinen; Abt. VII: Allgemeiner Apparate- und Rohrleitungsbau, Elektroschwei├čerei.
QUELLE[Handbuch Akt.-Ges. (1943) 1322]


ZEIT1943
THEMABesitzverh├Ąltnisse
TEXTAnlagen: Schlosserei, Dreherei, Elektroschwei├čung, Kesselschmiede und Montage-Halle. Beteiligung: R├Âsicke & Comp. G. m. b. H. (s.d.), N├╝rnberg; Beteiligung durch die "Aktiengesellschaft A. Hering": 100 %.
QUELLE[Handbuch Akt.-Ges. (1943) 1322]


ZEIT1930
THEMASelbstdarstellung
TEXTDie Gr├╝ndung der Firma erfolgte im Jahre 1884 durch den jetzigen Vorsitzenden des Aufsichtsrates, Herrn Kommerzienrat August Hering. Als langj├Ąhriger Ingenieur des Bayerischen Dampfkessel-Revisionsvereins hatte dieser Gelegenheit, die M├Ąngel der damaligen Dampfwirtschaft zu erkennen und war bestrebt, durch die von ihm gebauten Anlagen den Beweis zu liefern, da├č die W├Ąrmewirtschaft im Kessel- und Maschinenhaus immer noch verbessert werden k├Ânne. In den ersten Jahren befa├čte sich die Firma haupts├Ąchlich mit den Einrichtungen von Dampfanlagen unter Ben├╝tzung der Erzeugnisse fremder Firmen. Unter der Fabrikmarke "Edeldampf" hat die Firma Tausende von ├ťberhitzern in Dampfanlagen eingebaut und heute noch sind ├ťberhitzer im betriebsf├Ąhigen Zustande aufzufinden, die diese Firma vor mehr als 30 Jahren gebaut hat. Im Jahre 1896 ging die Firma auf eigene Fabrikation ├╝ber und verlegte sich haupts├Ąchlich auf die Herstellung von ├ťberhitzern, Kesseln, Vorw├Ąrmern, Beh├Ąltern usw. Nach dem Kriege wurde die Firma in eine Aktiengesellschaft umgewandelt und hat ihr Arbeitsgebiet wesentlich vergr├Â├čert; dasselbe umfa├čt folgende Erzeugnisse: 1. Dampfkessel 2. Ventilatoren 3. Isolier├Âlaufbereitung Dampf├╝berhitzer Rippenrohre ├ľlk├╝hler Vorw├Ąrmer Lufterhitzer Luftk├╝hler Verdampfer Absaugungsanlagen Raumk├╝hler. Trockenanlagen Die Firma verf├╝gt ├╝ber geschulte Facharbeiter und ├╝ber einen Stab von 16 Spezialingenieuren, welche die einzelnen Fachgebiete bearbeiten und die Kundschaft beraten. 4000 Quadratmeter ├╝berbaute Arbeitsfl├Ąche und 120 Arbeitsmaschinen stehen zur Ausf├╝hrung der eingehenden Auftr├Ąge zur Verf├╝gung. Die Firma hat in Deutschland an vielen gro├čen Pl├Ątzen eigene B├╝ros bzw. Ingenieur-Vertreter, sowie dauernde Mitarbeiter in allen europ├Ąischen Staaten und in ├ťbersee.
QUELLE[Buch der alten Firmen der Stadt N├╝rnberg (1930) 56]