Hewes & Phillips Iron Works


Zum Vergrößern Bild anklicken


Hewes & Phillips Iron Works: Anzeige mit Werksabbildung Hewes & Phillips Iron Works: Werbung für 20th Century improved double port Corliss steam engines


Allgemeines

FirmennameHewes & Phillips Iron Works
OrtssitzNewark (New Jersey)
StraßeOrange Street
Art des UnternehmensMaschinenfabrik
Anmerkungen1889: Ecke Orange und Ogden Streets. Um 1878 als "Hewes & Phillips Iron Works" und 1896 als "The Hewes & Phillips Iron Works" bezeichnet
Quellenangabenhttp://www.owwm.com/MfgIndex/detail.asp?ID=444 [American Machinist (1877?)] [Anzeige in: Power Magazine (1898), eBay] [Power, Juli 1896, Anzeige] [Kat.: Improved Corliss Steam Engines (1889)]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1845 Gründung durch Joseph L. Hewes und John M. Phillips. Sie hatten beide unter Seth Boyden gelernt.
1876 Nach Ende der Wirtschaftsdrepression übernimmt die Firma die Produktion der Porter-Allen-Dampfmaschinen von der "Porter-Allen Engine Company" in Harlem (New York). - Sie werden nach 1880 von der "Southwark Foundry and Machine Co." gebaut.




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Bergwerksmaschinen         Insbesondere für die Gold- und Silberminen im Westen
Dampfmaschinen 1875 Manufacturer & Builder 1909 [Power, Okt. 1909, Anzeige] 1878: eine Porter-Allen-Maschine. 1892/96: Improved Corliss engines, high pressure condensing and compound. 1896: Complete motive power plants furnished; heavy fly wheels a speciality in sizes up to 35 ft. dia. by 10 ft. face. 1889: Improved Corliss Steam Engines.
Drehbänke 1865 Goldmedaille 1865 Goldmedaille  
Gewindeschneidemaschinen   vmtl. 1869      
Hobelmaschinen   vmtl. 1869      
Röhrenkessel 1875 Manufacturer & Builder 1898 Manning Patent Vertical / Tubular Boilers 1889: The Manning Patent Vertical Tubular Boiler
Schiffsdampfmaschinen          
Shapingmaschinen 1865 Goldmedaille 1865 Goldmedaille  
Stoßmaschinen 1865 Goldmedaille 1884 Manufacturer & Builder