M. & J. Rumely


Zum Vergr├Â├čern Bild anklicken


M. & J. Rumely: Werksansicht


Allgemeines

FirmennameM. & J. Rumely
OrtssitzLa Porte (Indiana)
Stra├čeMain Street
Art des UnternehmensMaschinenfabrik und Eisengie├čerei
AnmerkungenAb 1882: "M. Rumely Company". Gegr. um 1852 (1893: "forty-first year"). Ab 1915 unter der Firma "Advance-Rumely Co." (s.d.)
Quellenangaben[Wiley: American iron trade manual (1874) 16] [Katalog: Rumely Engines and Separators (1893) eBay]
HinweiseWerksabbildung [Katalog (1912)]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
09.02.1823 Geburt von Meinrad Rumely in Adelsberg bei Zell (Baden, Deutschland)
1848 Meinrad Rumely wandert von Deutschland in die USA aus.
1853 Meinrad Rumely gr├╝ndet zusammen mit seinem Bruder Jacob die "M. & J. Rumely Company" als Schmiede in La Porte. Sie stellen auch Eisenbahnmaterial her.
1854 Baubeginn von Dreschmaschinen und Getreideseparatoren
1859 Der Rumely-Getreideseparator gewinnt den ersten Preis auf der amerikanischen Ausstellung in Chicago.
1872 Bau der ersten Lokomobile
1882 Meinrad Rumely ├╝bernimmt die Anteile seines Bruders Jacob. Neue Firma "M. Rumely Company"
31.03.1904 Tod von Meinrad Rumely. Nachfolger sind seine S├Âhne William und Joseph.
1907 Edward A. Rumely, ein Enkel von von Meinrad Rumely, kehrt nach Studien in Heidelberg und Oxford nach La Porte zur├╝ck und tritt in das Unternehmen ein.
1908 William Rumely trifft John A. Secor in New York City, der sich mit ├ľlmaschinen (Brennstoff: Kerosin) befa├čt.
21.02.1910 Die gro├če Werkstatt zur Herstellung des kerosin-betriebenen Treckers "The OilPull" (von John Secor entwickelt) wird gebaut.
1912 Erwerbung der "American-Abell Engine & Thresher Co." in Toronto, Ontario. Es folgt der Kauf der "Northwest Thresher Co." in Stillwater, Minnesota
1913 Aufteilung in zwei getrennte Einheiten: die "M. Rumely Co." als Produktionsbetrieb und die Dachgesellschaft "Rumely Products Co." f├╝r den Vertrieb der Produkte von Rumely, Advance und Gaar-Scott.
Jan. 1915 Finanzielle Schwierigkeiten zwingen "M. Rumely Co." in die H├Ąnde eines Konkursverwalters. Bei der Reorganisation entsteht die Firma "Advance Rumely Co."




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Dampfmaschinen 1874 [Wiley: American iron trade (1874)] 1874 [Wiley: American iron trade (1874)] Als Spezialit├Ąt
Dampfpfl├╝ge 1910 [Werbeblatt (1910)] 1910 [Werbeblatt (1910)]  
Dreschmaschinen 1874 [Wiley: American iron trade (1874)] 1892 [Katalog: Rumely Engines and Separators (1893)] Vorgabe: threshing machinery
Gu├čeisen 1874 [Wiley: American iron trade (1874)] 1874 [Wiley: American iron trade (1874)] Vorgabe: general castings
Kreiss├Ągen 1892 [Katalog: Rumely Engines and Separators (1893)] 1892 [Katalog: Rumely Engines and Separators (1893)] Solche f├╝r S├Ągewerke
Lokomobilen 1872 Beginn [lt. eBay Advertising Card von Rumely] 1910 [Werbeblatt (1910)]: Plowing engines Mit Stephenson-Kessel, obenliegender Einzylinderdampfmaschine und Eisenr├Ądern, nicht selbst fahrend. 1910: Plowing engines (= Zugmaschinen)
S├Ągewerke 1892 [Katalog: Rumely Engines and Separators (1893)] 1892 [Katalog: Rumely Engines and Separators (1893)] Solche mit Kress├Ąge
Zuglokomobilen   Katalog aus den sp├Ąten 1880er Jahren 1892 [Katalog: Rumely Engines and Separators (1893)]  




Betriebene Dampfmaschinen

Bezeichnung Bauzeit Hersteller
Dampfmaschine   unbekannt




Personal

Zeit gesamt Arbeiter Angest. Lehrl. Kommentar
1874 25        




Firmen-Änderungen, Zusammenschüsse, Teilungen, Beteiligungen


Zeit = 1: Zeitpunkt unbekannt

Zeit Bezug Abfolge andere Firma Kommentar
1915 Umbenennung danach Advance-Rumely Co.