Hinkley & Drury

Allgemeines

FirmennameHinkley & Drury
OrtssitzBoston (Mass.)
StraßeHarison Avenue
Art des UnternehmensLokomotivfabrik
AnmerkungenAuch die Schreibweise "Hinckley" (mit "c") kommt vor. Zur Zeit dieser Firma in der Harison Avenue. Partner: Holmes Hinkley und Gardner Drury (letzterer 1845 auch angegeben als: "Drury, Gardner P."). 1845 als "steam engine builders" ausgewiesen. [Wikipedia] spricht für diese Zeit von "Boston Machine Works" (gegr. 1831 von Holmes Hinkley und Daniel F. Child), welche 1840 die erste Lokomotive bauten; eine solche Firma ist als Schuhmaschinen-Hersteller in Lynn bekannt - um 1845 nicht bekannt. Child trat erst 1832/33 in das Unternehmen ein. 1848 Umwandlung in "Boston Locomotive Works" (s.d.)
Quellenangaben[Directory of Boston (1845)] [Bianculli: Trains and Technology I (2001) 60] [Hinchman: Holmes Hinkley, an industrial pioneer (1913)]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
Herbst 1831 Kauf eines Grundstücks an der Front Street (später: Ecke Curve Street / Harrison Avenue), wo Hinkley im Herbst seine erste Werkstatt bezieht. Er nimmt Gardner P. Drury zum Teilhaber.
1832 Bau der ersten Schiffsmaschine mit Kessel für ein Boot, das am Mooshead Lake gebaut wird, um Baumstämme über den See zu ziehen. Es ist vmtl. die erste in Neu-England.
1832 In der neuen Werkstatt Curve Street betreibt man ein erfolgreiches und prfitables Geschäft. Man bau die meisten Dampfmaschinen, die zu dieser Zeit in Neu-England in Benutzung sind.
1832/33 Ein oder zwei Jahr nach Gründung der Firma an der Front Street wird Daniel F. Child als Teilhaber aufgenommen; er arbeitet als Buchhalter und Finanzleiter
1833 Kauf eines Grundstücks an der Washington Street. Das im Überschwemmungsgebiet liegende Gelände wird aufgefüllt, und es werden Werkstätten darauf errichtet.
1834 Der Werkstätten an der Washington Street werden fertiggestellt. Das Geschäft nimmt zu, und man erweitert die Werkstätten und kauft mehr Land.
1839 Bau einer Schiffsmaschine für ein Fährschiff zwischen Bath und Woolwich auf dem Kennebec River
1840 Bau der ersten Lokomotive der Achsfolge 2A mit Außenrahmen und Außenkurbeln (Zylindermaße: 10x20") mit dem Namen "Cumberland" für die "Portland, Saco and Portsmouth Railroad"
27.07.1841 Die ersten Lokomotive "Cumberland" der die "Portland, Saco and Portsmouth Railroad" wird zum ersten Mal benutzt
30.11.1841 Die zweite Lokomotive "Nantucket" wird in Betrieb gesetzt.
1842 Es werden zehn Lokomotiven gebaut.
1847 Kauf des angrenzenden Heath-Anwesens, auf dem umfangreiche Werkstätten errichtet werden.
Winter 1848 Eintragung der Firma mit einem Kapital von $400.000 und firmiert fortan als "Boston Locomotive Works". Das Unternehmen ist zu dieser Zeit groß und macht große Profite.




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Dampfmaschinen 1831 Beginn um 1831 1848 Umfirmierung  
Lokomotiven 1840 Beginn mit der "Cumberland" 1848 Umfirmierung  




Firmen-Änderungen, Zusammenschüsse, Teilungen, Beteiligungen


Zeit = 1: Zeitpunkt unbekannt

Zeit Bezug Abfolge andere Firma Kommentar
1848 Umbenennung danach Boston Locomotive Works