David June & Co.


Zum Vergr├Â├čern Bild anklicken


David June & Co.: Werksansicht (um 1898)


Allgemeines

FirmennameDavid June & Co.
OrtssitzFremont (Ohio)
Stra├čeGarrison Street
Art des UnternehmensMaschinenfabrik und Eisengie├čerei
AnmerkungenAuch: "D. June Mfg.". Orts-Vorgabe "Tremont" bei [Wigley]; falsch, da ein solcher Ort nicht in Sandusky County und in der Quelle auch nicht in alphabetischer Folge; "D. June" lt. Internet in Fremont; [http://www.steamtraction.com] gibt f├Ąlschlich "Freemont" (mit 2 "e") an. Anzeige 1886: "Fremont Engine Works" mit "D. June & Co." als Eigent├╝mer und Abb. einer selbstfahrbaren Lokomobile "Champion Agricultural Engine" mit T-Kessel (stehende Feuerb├╝chse, schlanker Langkessel) [American Mail and Export Journal].
QuellenangabenHenry-Ford-Museum [Wiley: American iron trade manual (1874) 115] http://www.steamtraction.com/feature [Katalog (1898) bei eBay]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
11.05.1824 Geburt von David June Ithaca NY, als Sohn von Peter June
1838 David June tritt in ene Maschinenwerkstatt ein und lernt Maschinenbau
Herbst 1838 David June ist Kabinenjunge auf dem Dampfer "Jack Downing" auf dem Sandusky River
Mai 1841 David June beginnt eine siebenj├Ąhrige Maschinenbau-Ausbildung bei einer Firma in Sandusky
April 1842 Nachdem sich die Teilhaber seiner Ausbildungsfirma getrennt haben, geht David June nach Cleveland und findet Besch├Ąftigung in den Cuyahoga Iron Works
1853 Gegr├╝ndet von David June und Samuel Curtis unter der Firma "June & Curtis". Zun├Ąchst kaufen sie die Pflug-Werkstatt von F. I. Norton und beginnen allgemeinen Maschinenbau und Eisengie├čerei, sp├Ąter Bau von M├╝hleneinrichtungen
1853/54 Sechs Monate nach der Gr├╝ndung von "June & Curtis" wird Curtis ausbezahlt, und die Br├╝der Jnue betreiben das Unternehmen als "June & June"
1856 Lyman Gilpin zahlt den Teilhaber von "June & Curtis" aus D. L. June. Danach verbleiben D. June und L. Gilpin zusammen als Teilhaber.
Nov. 1859 D. L. June wird Alleineigent├╝mer. Er nimmt erneut Mr. Curtis als Teilhaber auf.
1866 Mr. Curtis scheidet als Teilhaber aus.
1869 Bildung von "D. June & Co." mit David June, Robert Brayton und O. S. French als Teilhabern
1875 Die "Champion"-Dampfmaschine wird eingef├╝hrt
1877 Beginn des Baues von Zugmaschinen. Diese und die Dampfmaschinen werden zur Spezialit├Ąt der Gesellschaft
1886 Die "D. June & Co." teilt einen Drittel-Anteil mit "S. A. June & Son", Martin Holderman und A. M. June
1890 S. A. June und Peter June, sein Sohn, ├╝bergeben ihre Anteile an "D. June & Co.". Seitdem besteht die Firma aus D. June, O. S. French, M. Holderman und A. M. June.
1905 Tod von David June




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Dampfmaschinen 1874 [Wiley: American iron trade (1874)] 1905 Tod des Gr├╝nders (unsicher, ob bis dahin) 1888: 2 - 200 PS. [Katalog (1898)]: Automatic circular slide valve and piston valve engines. Auch "Champion" Skid Stationary Engine (stehender Kessel, liegende Maschine mit Drehschieber in halber H├Âhe angebaut); auch "four valve engine" (mit Bajonettrahmen)
Dampfmaschinenregler   [Katalog (um 1900)]     Gardner-Regler mit 1,5 bis 12" ├ľffnungsweite. Auch mit Riemenbruch-Schnellausl├Âsung (Riemenscheibe durch Riemenzug) um die senkrechte Achse schwenkbar). Unsicher, ob Eigenbau oder Handelsware.
Dampfzugmaschinen 1877 Beginn 1905 Tod des Gr├╝nders  
Gu├čeisen 1874 [Wiley: American iron trade (1874)] 1874 [Wiley: American iron trade (1874)] Vorgabe: iron foundry
Kreiss├Ągen 1898 [Katalog (1898): Circular saw mills 1900 Katalog "Champion" (um 1900) F├╝r S├Ągewerke, mit Blockwagen
Lokomobilen 1880 Henry-Ford-Museum 1903 [Stephenson: Farm engines (1903)] [Stephenson]: Selbstfahrende Lokomobile mit zylindrischem, hohem Stehkessel ("T-Kessel"), Friktionskupplung im Schwungrad, reversierbare Exzentersteuerung und Kettenantrieb auf die Hinterachse. Sitz rechts neben dem Kessel, Drosselregler; gebaut f├╝r 12 und 16 PS
S├Ągewerke 1898 [Katalog (1898)]: circular saw mills 1900 Katalog "Champion" (um 1900) Gro├če Kreiss├Ąge mit Blockwagen
Sorghumm├╝hlen 1898 [Katalog (1898)]: sorghum mill     horizontale und vertikale