Neue Maschinenbau Halberstadt GmbH

Allgemeines

FirmennameNeue Maschinenbau Halberstadt GmbH
OrtssitzHalberstadt (Sachs.-Anh.)
StraßeRudolf-Diesel-Str. 50
Postleitzahl38820
Art des UnternehmensMaschinenfabrik
AnmerkungenDDR-Zeit: "VEB Maschinenbau Halberstadt" mit Logo "MH" (Buchstaben √ľbereinander, im Sechseck). Seit 2002 Neugr√ľndung in obige Firma; neues Logo: Sechseck, dessen obere Seite der Schriftzug "NEUE" und "MBH" links und innerhalb des Sechsecks.
Quellenangabenhttp://www.mbh.de/




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
04.1951 Mit 75 Mitarbeitern wurde in Halberstadt mit dem Aufbau einer Motoren- und Kompressorenfertigung begonnen.
1952 Lieferung der ersten Motoren des Typs 4 NVD 38, weiterhin Pumpen - und Expansionsdampfmaschinen (Haupterzeugnisse bis 1955).
1954-1955 Produktion der ersten horizontalen und vertikalen Kolbenkompressoren f√ľr die chemische Industrie.
1954-1955 Das Motorenprogramm wurde durch leistungsstärkere Maschinen der Typen 6 NVD 36 und 8 V 44 ergänzt.
1956 Nach erfolgreichem Abschluss der See-Erprobung beginnt die Serienfertigung der Motorenbaureihe NVD 66. Die ersten Exportmotoren nach Polen, Ungarn und Niederlande verlassen das Werk.
1963 Bis 1963 haben 670 Dieselmotoren mit einer Leistung von 460.000 PS das Werk verlassen. Sie wurden auf Frachtschiffen (u. a. erstes Motorschiff "Halberstadt"), Eisenbahn-Fährschiffen und Notstromanlagen montiert.
1963 √úber 50 Kompressorenanlagen wurden bis Ende 1963 ausgeliefert.
1963 Nach umfangreichen Erweiterungen der Fertigungsst√§tten, dem Neubau einer Pr√ľfstandshalle und einer Schwei√üerei, beginnt die Produktion von Kreuzkopf-Gro√ümotoren in Lizenz der MAN Augsburg.
1972-1975 Die Neuentwicklung des modernen Motors VD 48/42 wird abgeschlossen und die erste Anlage, ein 12-Zylinder-V-Motor f√ľr das Motorschiff "Rudolf Diesel", geliefert. Im Motorenbau √ľberschreitet die Gesamtantriebsleistung die 1-Million-PS-Grenze.
1982 MBH-Kolbenkompressoren erhalten zum dritten Mal eine Goldmedaille der internationalen Messe Leipzig f√ľr ausgezeichnete Qualit√§t und Innovation.
1984 Bis 1984 wurden parallel zum Viertaktmotorenbau die MAN-Lizenzmotoren gefertigt. Der letzte von 285 gebauten Kreuzkopfmotoren verläßt 1984 das Werk. Die Gesamtleistung der von MBH gelieferten Kreuzkopfmotoren beträgt 1,8 Millionen PS.
1985 Auslieferung des 500. Kolbenkompressors. Über 70 % der Produktion wurden an ausländische Auftraggeber geliefert.
1985 Mit VD 48/42-Motoren wird auch das zweite MS "Halberstadt" ausger√ľstet. Es ist das erste einer Serie von Containerschiffen, die in Spanien gebaut wurden. 1985 l√§uft auch das erste Schiff einer Gro√üserie von 38 Fischereifabrikschiffen mit Zweimotorenanlagen 6 VD 48/42 vom Stapel. Weitere 47 Fracht-, RO-RO- und F√§hrschiffe werden mit VD 48/42-Motorenanlagen ausger√ľstet
1990 Die Entwicklung der Diesel-Gasmotoren-Baureihen VDG 48/42 wird eingeleitet. Sie ermöglicht den Einstieg in das neue Geschäftsfeld - umweltfreundliche Energieerzeugungsanlagen auf Basis Kraft-Wärme-Kopplung.
1993 Das erste Motorheizkraftwerk als Referenzanlage im eigenen Werk geht ans Netz. Auftr√§ge f√ľr weitere Gro√üanlagen in Ludwigsfelde, Tangerm√ľnde und Hammelburg folgen und werden ausgef√ľhrt.
1994 Die Anlagen f√ľr weitere 3 Motorenheizkraftwerke werden gefertigt und geliefert.
1995 Die erste Anlage mit einem Vertikalkompressor wird an die Deutsche Luft- und Raumfahrt e.V. Köln verkauft.
1995 Die Motorheizkraftwerke in Calbe und Magdeburg nahmen in k√ľrzester Bauzeit zum Jahresende den Betrieb auf.
2002 Gr√ľndung der Firma "Neue Maschinenbau Halberstadt GmbH". Sie setzt die Traditionslinie im Halberst√§dter Motorenbau fort.




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Dampfmaschinen 1952 Beginn unter "VEB Motorenwerk Halberstadt"   unbekannt  
Dieselmotoren 1952 Beginn 2002 t√§tig  
Kompressoren 1954 Beginn 1996 an die finnische W√§rtsil√§