Daniel Dod

Allgemeines

FirmennameDaniel Dod
OrtssitzNew York (N.Y.)
Art des UnternehmensMaschinenfabrik, Mechaniker
AnmerkungenSein Partner: Gouverneur Aaron Ogden, f├╝r den D. Dod Schiffe baute. Dod war vmtl. bis 1820 in New Jersey ans├Ąssig. Sein Neffe, John Dod Ward (s.d. als "Eagle Foundry"), arbeitete zeitweilig mit ihm zusammen.
Quellenangaben[Baer: General chronology of the Pennsylvania Railroad Co. (Internet)] [Lewis: First generation of marine engines (Internet)]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1810 Aaron Ogden und der Mechaniker Daniel Dod errichten eine Dampfboot-Verbindung zwischen New York und Elizabethtown Point trotz des Monopols der Fulton-Livingston. (Jahr unsicher)
25.05.1813 Gouverneur Aaron Ogden (1756-1839), ein f├╝hrender F├Âderalist in New Jersey und B├╝rger von Elizabethtown, beginnt, das Dampfoot "Sea Horse", gebaut f├╝r ihn durch Daniel Dod, zwischen New Brunswick und Paulus Hook zu betreiben; am Verkehr nach New York wird es durch das Fulton-Livingston-Monopol gehindert.
03.11.1813 Der Staat New Jersey gew├Ąhrt Aaron Ogden und seinem Mechaniker, Daniel Dod, ein zweij├Ąhriges Dampfboot-Monopol
12.1814 Die New Brunswick Association schlie├čt einen Vertrag mit Daniel Dod und Cornelius Jerolomon, um en Dampfboot zu bauen, da den Namen "John Fitch" erhalten soll und zwischen Neu Braunschweig und New York laufen soll
1820 Daniel Dod zieht nach New York City. Er war in finanziellen Ruin geraten und wurde von seinen Freunden und der Ward-Famile unterst├╝tzt.
05.1823 Daniel Dod wird bei der Explosion eines Hochdruckkessels get├Âtet.




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Dampfboote 1810 Beginn vmtl. 1820 Ende vmtl vor 1820 durch Konkurs Verwendete vmtl. daf├╝r die von ihm erfundene Balanciermaschine.
Dampfmaschinen 1810 Beginn vmtl. 1823 Ende (Tod von Dod) Erfinder einer fr├╝hen Form der Balanciermaschine. Wurde vmtl. in Schiffen verwendet.