John Molson and Sons

Allgemeines

FirmennameJohn Molson and Sons
OrtssitzMontreal (Kanada)
Art des UnternehmensGießerei und Maschinenfabrik
AnmerkungenVergl. auch "St. Mary's Foundry" (diese vmtl. vorher "Bennett & Henderson Foundry"), deren Inhaber John Molson, sen. war. Auch "Molson Foundry" [Marine Museum of the Great Lakes (Internet)] genannt. Die Firma betrieb √ľberwiegend Dampfschiffahrt, eine Brauerei und ein Hotel.
Quellenangaben[Marine Museum of the Great Lakes at Kingston, Mills List (Internet)] [Dictionnaire biographique du Canada (Internet)]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
01.12.1816 Notarieller Gesellschaftsvertrag zwischen John Molson und seinen Söhnen John, Thomas and William
07.09.1819 William Molson heiratet Elizabeth Badgley (1799-1887) und errichtet sein Eigenheim in der rue Saint-Pierre, wo er bsi 1823 bleibt.
04.1822 Molson √ľbernimmt die Kontrolle √ľber die Schiffahrtsunternehmen, die seit 1815 auf dem Sankt-Lorenz-Strom konkurrierten. Daher f√ľgen sie zu den Schiffen, die ihnen schon geh√∂rten, die "Car of Commerce" (Eigentum einer Gruppe in der sie Horatio Gates und Jabez Dean De Witt befinden), die "Caledonia" von Thomas Torrance und David Munn, die "Telegraph" aus Montr√©al, die "Qu√©bec" (im Eigentum einr Gruppe in der sich Noah Freer befindet) und einige andere Schiffe hinzu.
04.1822 Die "St. Lawrence Steamboat Company" wird geschaffen, die eine die eine sehr gro√üe Interessens-Mehrheit der Dampfschiffahrt auf dem Sankt-Lorenz-Strom umschichtet. Die Gesellschaft z√§hlt 44 Aktion√§re, von denen jeder ¬£1 000 Anteile hat; die vier Molsons haben zusammen 26 und jeder einzeln 6 1/2. Au√üerdem wird das Haus "John Molson & Sons" zum Leiter des Unternehmens ernannt. Diese neue Verantwortung zieht die Trennung des Schiffahrtsbetriebs von den √ľbrigen Aktivit√§ten der Familie Molson nach sich.
01.12.1823 Anfang 1824 wird ein neuer Vertrag unterschrieben, der r√ľckwirkend zum 1. Dezember 1823, dem Tag des Rechnungsschlusses der Vorg√§nger-Gesellschaft, in Kraft tritt. Die Gesellschafter sind John Molson der √Ąltere, John Molson (der Erstgeborene) und William Molson. Das Kapital wird aus dem Verm√∂gen von John dem √Ąlteren: den Brauereigeb√§uden und dem Hotebetrieb in Montr√©al und den Anlagen in Qu√©bec gebildet. Die Gesellschaft tr√§gt den Namen der vorherigen: "John Molson & Sons."
1824 Thomas Molson verläßt Montréal und läßt sich in Kingston in Ober-Kanada als Brauer und Brenner nieder.
1824 Geburt des ditten und letzten Kindes von William Molson: Anne.
1828 Die Molsons ziehen es vor, die Gesellschaften, an denen sie teilhaben, zu diversifizierenen. Daher wird die Gesellschaft "John Molson & Sons" ausschlie√ülich verantwortlich f√ľr die Dampfschiffahrt in der Eigenschaft als Agent der "St. Lawrence Steamboat Company".
04.1829 Aus Gr√ľnden, die im Dunkeln bleiben, zieht sich der √§ltere Bruder John aus der Gesellschaft zur√ľck, was deren Aufl√∂sung nach sich zieht.
01.05.1829 Der älteste Bruder John Molson bildet mit den Davies (George et George Crew) die Gesellschaft "Molson, Davies & Co.", die Import- und Einzelhandel mit englischen Produkten betreibt.
30.06.1829 Bildung einer neuen Gesellschaft unter der Firma "John & William Molson", die unmittelbar nach der Aufl√∂sung der alten entsteht. Sie vereinigt diese Mal den Vater und den j√ľngeren Sohn William.
01.07.1829 bis 30.06.1834 In den f√ľnf Jahren nach Gr√ľndung der neuen Gesellschaft hat William allein die Verantwortung f√ľr die Brauerei. Er h√§lt ferner die Leitung und Verwaltung der St Marys Foundry, eines kleinen Metallunternhmens, dessen Namen urspr√ľnglich wohl "Bennett & Henderson Foundry" war, in seinen H√§nden.
01.05.1830 William Molson vereinigt sich mit seinem Schwager, John Thompson Badgley, um mit den Finanzmitteln seines Vaters einen Import- und Einzelhandel mit allen Waren aus England auf die F√ľ√üe zu stellen. Sie arbeiten unter der Firma "Molson & Badgley".
1831 Gr√ľndung der "Compagnie du chemin √† lisses de Champlain et du Saint-Laurent", die beiden Br√ľder John und William Molson sitzen im Verwaltungsb√ľro, gemeinsam mit Peter McGill und Jason C. Pierce; der √§ltere Bruder John hat die Pr√§sidentschaft.
14.02.1834 Trennung von William Molson und John Thompson Badgley (Handelsgeschäft "Molson & Badgley").
21.02.1835 Thomas Molson entscheidet sich, Kingston zu verlassen und nach Montr√©al zur√ľckzukehren, um sich mit seinem Vater und seinem Bruder William zu vereinigen. Eine neue Gesellschaft, die aus Vater, William et Thomas, besteht, wird gebildet und der Vertrag am 21 Februar 1835 r√ľckwirkend zum 30. Juni 1834 unterzeichnet. Der Kapitalanteil der Gesellschaft "John Molson & Company" wird in acht Teile aufgeteilt: zwei f√ľr John den √Ąlteren, drei f√ľr Thomas und drei f√ľr William. Der Vater bringt sein physisches Kapital ein: die Gesamtheit seiner Anlagen, f√ľr die er eine j√§hrliche Miete von ¬£1 100 bezieht, was einen Zinsfu√ü von 6 Prozent des Werts entspricht. Die Gewinne und Verluste werden proportional der Gesch√§ftsanteile eines jeden aufgeteilt.
11.01.1836 Tod von John Molson dem √Ąlteren. William erh√§lt allein die Besitzt√ľmer in Pr√®s-de-Ville (Qu√©bec): Kai, Speicher, H√§user, andere Geb√§ude und die Grundst√ľcke. Die St. Marys Foundry erh√§lt der √§ltere Bruder John. Die Brauerei, deren Geb√§ude die Brennereiausstattung enth√§lt, erh√§lt John Henry Robinson Molson, der √§ltere Sohn von Thomas. Die Klausel erm√∂glicht also John Henry Robinson, den Risiken einer gemeinsamen G√ľterverwaltung zu entgehen. Aber der Junge ist erst neun Jahre alt. Das Testament besagt, da√ü bis zu seiner Vollj√§hrigkeit das Unternehmen durch Thomas und William geleitet werden soll, gem√§√ü den Zielen der 1835 geschaffenen Gesellschaft.
30.06.1837 Die Gesellschaft "John Molson & Co." endet
30.06.1837 Die Gesellschaft "John Molson & Co." endet, und eine neue wird unter der Firma "Thomas & William Molson" geschaffen.
05.01.1838 Ein Brand zerst√∂rt gro√üe Teile der Anlagen in Montr√©al, und die Br√ľder Molson erhalten von ihrer Versicherungsgesellschaft eine Entsch√§digungssumme.
25.04.1838 Die Gesellschafter bilden zum Schutz gegen die Schwierigkeiten des väterlichen Testaments eine zweite Gesellschaft, die "Thomas and William Molson & Company". Die Gesellschaft von 1837 hatte zum Gegenstand nur die Verwaltung der Brauerei auf Rechnung des jungen John Henry Robinson, während die von 1838 die nach dem Brand wieder aufgebaute Brennerei und Brauerei ausschließlich zum Vorteil William et de Thomas betreibt.




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Schiffsdampfmaschinen