Fore River Engine Company

Allgemeines

FirmennameFore River Engine Company
OrtssitzQuincy (Mass)
OrtsteilFore River
Art des UnternehmensMaschinenfabrik
AnmerkungenGegründet durch Thomas Augustus Watson (*18.01.1854 in Salem, Mass.) und Frank O. Wellington. Die beiden Gründer hatten sich vorher (1884/85) mit der rotierenden Dampfmaschine von L. J. Wing befaßt. Seit 1901 eingetragen unter "Fore River Ship and Engine Company". 1910 bezeichnet als "Fore River Shipbuilding Comopany" (wahrscheinlich identisch). Deren Werft wurde vor 1920 an die "Bethlehem Steel Corporation" verkauft und von dieser als "Bethlehem Shipbuilding Corporation, Ltd." betrieben. 1963 von "Bethlehem Steel" an "General Dynamics" verkauft; 1964 wieder geöffnet und 1986 geschlossen.
Quellenangaben[Sarcone; Rines: Hist. of shipbuilding at Fore River] [Marine Engineers Yearbook (1899), Anzeige] [New York Times, 06.01.1910] http://web.mit.edu




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
15.02.1901 Eintragung unter der Firma "Fore River Ship and Engine Company" mit einem Kapital von 6.500.000 Dollar auf Wunsch der U.S.-Navy, zur Absicherung beider Seiten. Die Unternehmensleitung besteht aus: Thomas A. Watson, Präsident und Finanzleiter; Arthur Wainwright, Vizepräsident und Sekretär; Frank O. Wellington, General-Manager; H. P. Elwell, General-Superintendent; und J.B. Dill aus New Jersey, Rechtsanwalt.




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Dampfturbinen 1908 Beginn (ausgeliefert)     Curtis-Turbinen, für Schiffe
Druckmaschinen   vmtl. nach 1885      
Kanonen   vmtl. nach 1885      
Schiffe   vmtl. um 1885 kleines Motorboot 1910 Yacht "Aloha" auch Kriegsschiffe
Schiffsdampfmaschinen   ab ca. 1885 1910 für Yacht "Aloha" "Aloha" (1910) 400 PS-Dreifachexpansion
Schuhmaschinen   vmtl. nach 1885     "staple heeling machines"