Palmer's Shipbuilding and Iron Company Limited

Allgemeines

FirmennamePalmer's Shipbuilding and Iron Company Limited
OrtssitzJarrow (England)
Art des UnternehmensSchiffswerft und Maschinenfabrik
AnmerkungenDer offizielle Verwaltungssitz ist von Anfang an in London. Bis 1865 unter der Firma "Palmer Brothers & Co." (s.d.) mit Sitz in Jarrow. Bezeichnet sich 1887 als "The most extensive shipbuilders in the world." Auch Werft in Hebburn-on-Tyne. Später in Newcastle genannt.
Quellenangaben[Palmer, E.M.: Sir Charles Mark Palmer (Internet)] http://www.tynetugs.co.uk/Palmer.html




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
1865 Die Firma "Palmers Brothers" wird in eine GmbH mit dem Namen "Palmers Shipbuilding and Iron Company Limited", Jarrow on Tyne, umgewandelt. Die Bezahlung an Charles betr√§gt ¬£505,000 f√ľr das Sach- und pers√∂nliche Verm√∂gen, ¬£200,00 f√ľr das Wohlwollen und die Vertr√§ge. Charles bleibt Vorsitzender im Aufsichtsrat bis zu seinem Ruhestand mit einem Gehalt von ¬£3,000 pro Jahr, mit einer Sonderzuwendung von ¬£300 p.a. f√ľr jede ¬£10,000 Profit √ľber ¬£100,000. Die Hauptverwaltung wird [im Juli?] nach London verlegt. Charles erh√§lt ¬£135,000 Bargeld, und der Rest wird in drei j√§hrlichen Raten gezahlt.
1866 Die "Gl√ľckauf", der erste √Ėltanker der Welt, l√§uft vom Stapel
24.09.1866 Das Truppenschiff "Jumna" f√ľr die britische Regierung l√§uft vom Stapel
31.03.1868 Der amerikanische Botschafter besucht Jarrow und wird durch das Werk gef√ľhrt. Er ist √ľber die verschiedenen Stufen des Schiffbaus sehr erfreut und daran interessiert.
27.10.1869 Am Nachmittag läuft ein eiserner Schraubendampfer in der Werft in Jarrow durch R. Welford, Sekretär der Tyne Steam Shipping Company, vom Stapel, der das Schiff "C. H. PALMER" tauft.
1870 Charles Palmers baut das Palmers Memorial Hospital ausschlie√ülich f√ľr Mitarbeiter der Werft.
1870 F. C. Marshall scheidet bei Palmer in Jarrow aus.
18.09.1871 Ein Schraubendampfer mit 650 t l√§uft bei "Palmers Shipbuilding" in Jarrow f√ľr den K√∂nig von Burma vom Stapel. Es ist der erste seegehende Dampfer, der f√ľr einen asiatischen F√ľrsten gebaut wurde. Die Feier der Namensgebung wird durch Mrs. C. L. Brown, der Ehefrau von Captain Brown, der im Dienst des K√∂nigs von Burma war, durchgef√ľhrt. Mrs. Brown benennt das Schiff in der birmesischen Sprache als "gutes Schiff" - "Teeka yeen Byan" und w√ľnscht im ein "Gott mit dir!". Der Stapellauf ist ein voller Erfolg.
1874 Charles Mark Palmer wird zum Parlamentsmidtglied f√ľr North Durham ernannt.
1875 Charles Mark Palmer wird B√ľrgermeister
24.11.1875 Am Morgen gegen 4.30 Uhr wird ein Feuer in den Zeichenb√ľros von Palmers Shipyard entdeckt. Jegeliche Bem√ľhungen, das Feuer auf den Entsteheungsort zu begrenzen, scheitern, und es dehnt sich bald auf den Lagerraum aus, in welchem eine Menge von Farben und √Ėl lagert, aus. Durch die Bem√ľhungen von zwei L√∂schmannschaften wird das Feuer an einer weiteren Ausbreitung gehindert und bis 8.00 Uhr besiegt. Der Schaden betr√§gt ungef√§hr ¬£10,000.
29.07.1879 Der fr√ľhere Teilhaber von "Palmer Brothers & Co.", George Palmer, stirbt
05.11.1879 Die Kesselschmiede streiken wegen einer Lohnreduzierung
12.1879 Große Verzweiflung bei den Kesselschmieden wegen des Streiks. Dabei zeigen der Sekretär, Mr. Steele, und der Betriebsleiter, Mr. Price, eine große Energie im Widerstand gegen die Arbeiter.
20.05.1880 Die Yacht "Cornelia" f√ľr den Marquis of Londonderry macht ihre Versuchsfahrt auf See. Zw√∂lf Jahre vorher baute Palmer eine Dampfyacht f√ľr den Marquis, und so gro√ü war seine Zufriedenheit mit dem Schiff, da√ü er es auch "Cornelia" nach der Marquise benannte. Die neue "Cornelia" ist 200 ft lang, 25 ft breit und hat 13 ft Tiefgang. Sie ist als Dreimast-Schoner getakelt. Ihre Maschinen haben 120 PS Normalleistung.
08.10.1881 In der Werft Jarrow l√§uft der gro√üe Schraubendampfer "Virginian" vom Stapel. Es ist das gr√∂√üte an der Ostk√ľste von Gro√übritannien gebaute Schiff und hat die Abmessungen: L√§nge 435 ft., Breite 41 ft., Tiefgang 29ft 6 in.
16.10.1881 Der 36jährige William Gibb, der Leiter der Palmer's Engine Works, stirbt.
27.12.1881 Der 66jährige Thomas Whynn, 26 Jahre Vorarbeiter der Takler, stirbt
1882 Die wöchentliche Lohnsumme bei Palmers & Co. Limited Jarrow und Howdon beläuft sich auf ein doer zwei Pfund von £10,000, und das schließt nicht die Leute in den Eisenerzminen und auf den firmen-eigenen Dampfern ein.
1882 Die Hochöfen werden um ein Siemens-Martin-Werk erweitert.
1883 Spitzen-Jahr f√ľr Palmers: 15 von 33 Schiffen werden in Howdon gebaut.
07.06.1883 Palmer & Co. l√§√üt sein 500. Schiff vom Stapel. Die "Linares" wird von Miss Scott aus Newcastle, Tochter von einem der Eigent√ľmer in der Betriebsleitung, getauft.
1884 Es werden f√ľnf Segelschiffe neben einer Reihe von Tramp-Schiffen, K√ľstendampfschiffen und K√ľsten-Linienschiffen gebaut
29.01.1884 Am Nachmittag läuft das erste Stahlschiff von Palmer vom Stapel. Es ist 260 ft. lang, 37 ft. breit und 18 1/2 ft. tief. Die Taufe erfolgt durch Miss Price, der Tochter des Generalmanagers.
17.01.1885 Am Samstag l√§uft der Zweischrauben-Dampfer (als Dreimast-Schoner getakelt) f√ľr die Admiralit√§t "Surprise" vom Stapel; er wird von Miss Scott aus Tynemouth getauft. L√§nge: 250 ft., Breite: 32 ft 6 ins, Tiefgang: 18 ft 6 lens, Verdr√§ngung: 1400 tons. Palmer & Co. baute auch die Maschinen.
13.06.1885 Das größte Segelschiff, das je von der Firma gebaut wurde, läuft vom Stapel. Es ist die "Dovenby Hall" mit einer Länge von 277 ft, einer Breite von 40 ft und einem Tiefgang von 24 ft 3 ins. Miss Cunningham vollzieht die Taufe.
26.11.1885 Mrs. Palmer sticht den ersten Stahlofen im neuen Stahlwerk in Gegenwart von zahlreichen einflußreichen und leitenden Kaufleuten der Tyneside an.
1886 C. M. Palmer wird Vorsitzender und leitender Direktor mit einem jährlichen Gehalt von £3,000 der GmbH, die in diesem Jahr nach dem Tode von John Bowes gebildet wird.
03.08.1886 Die H.M.S. "Orlando" l√§uft erfolgreich vom Stapel und wird von Lady Palmer getauft. Er hat folgende Daten: L√§nge 300ft, Breite √ľber alles 56ft, Tiefgang 37ft, Wasserverdr√§ngung 500 tons. Gesch√§tzte Geschwindigkeit 19 Knoten.
25.11.1886 Die H.M.S. "Undaunted" wird als zweite der neuen Klasse zu Wasser gelsssen. Getauft wird das Schiff durch Lady George Hamilton, der eine feine Brosche "H.M.S. Undaunted" in Rubinen, Diamanten und Saphieren in Rot, Weiß und Blau geschenkt wird.
26.04.1888 Die SS "Knight Companion" f√ľr die "Knight Steamship Co.", Liverpool, f√§hrt vom Albert Edward Dock nach Bombay mit einer gro√üen Ladung von 6,344 t von Bedlington, Backworth and Boldon Kohle.
Mai 1889 Auf der Weltausstellung werden Modelle von Schiffen gezeigt.
23.06.1889 Das Kanonenboot "Planet" f√ľr die √∂sterreichische Marine l√§uft vom Stapel
Okt. 1889 "Hall Brothers" ehren Sir Charles Mark Palmer, indem sie ihr zuletzt von Palmer gebautes, im Oktober fertiggestelltes Trampschiff als "Lady Palmer" benennen.
1893 Charles M. Palmer geht im Alter von 71 Jahren in Ruhestand nach schweren Verlusten von £33,000 im Jahr 1890/91
1894 Auf der Weltausstellung in Antwerpen wird unter anderem ein Modell einer Dreifachexpansionsmaschine mit 1.100 PS gezeigt. Das Unternehmen wird durch ein Ehrendiplom im Bereich der Metallurgie ausgezeichnet.
1895 Alfred Molyneux Palmer folgt Charles Mark Palmer als leitender Direktor.
um 1902 Christopher Furness erwirbt die Anteile von Sir Charles Mark Palmer am "Palmers Shipbuilding and Iron Co. (Limited)" und wird Vorsitzender.
1903 Zu Ehren von Charles Palmers wird auf dem Gelände von Palmers Memorial Hospital eine Bronzestatue aufgestellt. - Sie wird später zum Ufer in Jarrow umgesetzt.
1906 Elektrische Portalkrane mit Oberleitung werden an den Helligen eingef√ľhrt.
1907 Bau des 801. Schiffs und der 779. Maschine
1907 Die Firma von George Palmer, Holzhändler und Schiffseigner, firmiert unter dem Namen "Palmer, Hall & Co."
04.06.1907 In der Nacht, wenige Minuten von 1.00 Uhr stirbt Charles Mark Palmer in der Curzon St. 37, London. Er hinterläßt ein Vermögen von nur £15,226.
1911 Die Werft von Robert Stephenson in Hebburn mit sieben Helgen wird gepachtet, zusammen mit dem 715 ft. langen Trockendock
1912 Kauf der Werft von Robert Stephenson in Hebburn, zusammen mit dem 715 Fuß langen Trockendock. Die Werft in Howdon wird daraufhin geschlossen.
1. Weltkrieg Kauf der kleinen Werft von "Amble Shipbuilding Co. Ltd." in Amble, Northumberland
15.06.1915 17 Menschen kommen ums Leben, davon 12 bei Palmers arbeitende, als Jarrow von einem Zeppelin-Luftangriff bombardiert wird.
1921 - 1930 In den Jahren 1921 bis 1930 werden √ľber 50 Tanker gebaut.
24.07.1930 Das Schiff "Peter Hurll" ist das 1000. Schiff, das bei Palmers vom Stapel läuft.
28.04.1931 Das letzte Handelsschiff, das bei Palmers gbaut wird, ist die "British Strength". Es wird am 28. April fertiggestellt.
19.07.1931 Letzter Stapellauf. Es ist der Zerst√∂rer "Duchess" f√ľr die Royal Navy.
1933 Völlige Schließung von Werft, Maschinenfabrik, Hochöfen und Walzwerk. Die Werft wird noch ca. zwei Jahre als Abwrackwerft genutzt.
1933 √úbernahme der Werft durch die "National Shipbuilders Security Ltd."
1935 Endg√ľltige Schlie√üung der Werft (im Besitz der "National Shipbuilders Security Ltd.")




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Bleche 1887 Anzeige Newcastle Exhibition 1887 Anzeige Newcastle Exhibition eigenes Walzwerk
Eisenerz 1887 Anzeige Newcastle Exhibition 1887 Anzeige Newcastle Exhibition Besaßen die "Grindle Park Mining Co."
Gußeisen 1887 Anzeige Newcastle Exhibition 1887 Anzeige Newcastle Exhibition castings
Gußstahl 1887 Anzeige Newcastle Exhibition 1887 Anzeige Newcastle Exhibition steel ingots and blooms
Kriegsschiffe 1887 Anzeige Newcastle Exhibition 1933 Ende mit "Duchess" 1887: Kriegsschiffe jeder Klasse, Torpedoboote
Roheisen 1887 Anzeige Newcastle Exhibition 1887 Anzeige Newcastle Exhibition Cleveland Pigs, Marke "Jarrow"; Hämatit-Pigs, Marke "Tyneside"
Schiffe 1865 Umfirmierung 1933 Ende mit "Duchess"  
Schiffsdampfkessel 1887 Anzeige Newcastle Exhibition 1887 Anzeige Newcastle Exhibition  
Schiffsdampfmaschinen 1865 Umfirmierung 1887 Anzeige f√ľr Newcastle Exhibition  
Schiffsreparaturen 1887 Anzeige Newcastle Exhibition 1887 Anzeige Newcastle Exhibition graving dock: 440 ft. lang; patent slipway
Schmiedest√ľcke 1887 Anzeige Newcastle Exhibition 1887 Anzeige Newcastle Exhibition forgings




Firmen-√Ąnderungen, Zusammensch√ľsse, Teilungen, Beteiligungen


Zeit = 1: Zeitpunkt unbekannt

Zeit Bezug Abfolge andere Firma Kommentar
1865 Umbenennung zuvor Palmer Brothers & Co.