The New York Air Brake Co.

Allgemeines

FirmennameThe New York Air Brake Co.
OrtssitzWatertown (N.Y.)
StraßeStarbuck Avenue 748
Postleitzahl13601
Internet-Seitehttp://www.nyab.com
Art des UnternehmensBremsenfabrik
Anmerkungen1918: BĂŒro in New York City, Broadway 165 und Werk in Watertown, N.Y.; obige Adresse um 2008 und als "New York Air Brake Corporation". Seit 1991 zur "Knorr Bremse AG" (s.d.).
Quellenangaben[Instruction Pamphlet No. 4 (1918); eBay] Internet (2008)




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
01.07.1890 GrĂŒndung durch Übernahme der "Eames Vacuum Brake Company" (seit 1876 existent). Die neue Gesellschaft errichtet zehn neue GebĂ€ude auf Beebee Island und den nahegelegenen Ufern.
1902 Das Unternehmen kaust die 268 acre große Poole Farm in Watertown, NY, und beginnt mit dem Umzug nach dort. Die neuen Werke werden als Modell-Unternehmen geplant, sie sehen Wohnung, Arbeit und ErholungsstĂ€tten fĂŒr 1.000 BeschĂ€ftigte auf dem GelĂ€nde vor. Die Arbeiter entscheiden sich aber dafĂŒr, daÂŽsie nicht in Nachbarschaft ihrer ArbeitsstĂ€tte wohnen wollen, und der Plan wird aufgegeben.
1903 Die Gießerei geht als erster Teil der neuen Fabrik in Betrieb.
1912 Die New York Air Brake und Westinghouse vereinbaren, sich den Markt zu teilen. Der 25-Prozent-Anteil von NYAB steigt auf $3.000.000 im Jahr bis 1914.
1915 Der Schwerpunkt wird von der Herstellung von Vakuumbremsen auf die Kriegsproduktion verlegt. Der Absatz betrÀgt $4.700.000
1916 Der Absatz steigt auf $24.000.000
1918 Die Firma beschĂ€ftigt 7.000 Mitarbeiter, die in der RĂŒstungsproduktion (u.a. Herstellung von pferde-gezogenen Kanonen) tĂ€tig sind.
nach dem 1. Weltkrieg Man entscheidet sich, ein neues Bremssystem zu entwickeln, um die die nötige Bremskraft fĂŒr den stĂ€ndig wachsenden GĂŒterverkehr zu liefern. Die Ingenieure der New York Air Brake tragen zu dieser Entwicklung die "AB"-Bremse bei.
1925 Versuch, den "Gerlinger hydraulic lumber carrier"; einer Maschine mit dem FĂŒhrerhaus oberhalb dem StĂ€nder fĂŒr das Holz. Das Projekt verschwindet bald.
04.1931 New York Air Brake beginnt mit dem Bau eines 200-Wagen-Versuchsgleises, dem grĂ¶ĂŸten in der Welt.
1934 Die "American Association of Railroads" (AAR) stimmt fĂŒr die EinfĂŒhrung der neuen zusammengestetzen AB-Bremse. Trotz der wirtschaftlichen Deptression beschĂ€ftigt die Firma 300 Arbeiter, viele als TeilzeitkrĂ€fte.
1949 Die Gesellschaft erweitert ihren Marktanteil durch die Erwerbung von der "Hydraulic Equipment Company Dudco Products Company".
1950 Der Absatz betrÀgt $18.000.000
1957 Der Absatz betrÀgt $45.000.000
15.06.1967 Die NYAB wird mit der "General Signal Corporation" verschmolzen.
1980 Der amerikanische Kongress billigt den "Staggers Act", der die Eisenbahnindustrie dereguliert. Als Ergebnis davon fallen die AuftrĂ€ge fĂŒr neue Eisenbahnwagen und Bremsen von 96.000 im Jahre 1979 auf 5.800 1983.
11.1982 Eine Reihe von Personaleinsparungen wird durchgefĂŒhrt. Diese ermöglichen der NYAB inm dieser schwierigen Zeit zu ĂŒberleben
1990 Die New York Air Brake hat bisher fĂŒr $100.000.000 mehr als die HĂ€lfte der U-Bahn-Wagen in New York City ausgestattet
02.01.1991 Die "Knorr-Bremse" erwirbt das EisenbahnbremsgeschÀft der "New York Air Brake" von "General Signal". Sie erwerben aber nicht Stratopower oder Dybnapower.
Ende 1993 Die NYAB beendet die Herstellung der Westinghouse-Bremse zugunsten der verbesserten DB-60-Luftbremse der Knorr-Bremse mit der Rohrventil-Technologie. Zusammenlegung der GeschĂ€ftstĂ€tigkeit in ein GebĂ€ude, StuernachlĂ€sse und staatliche UnterstĂŒtzung halten das Unternehmen in Watertown.
2006 Das GeschĂ€ftsfeld von NYAB schließt auch Train Dynamic Systems (TDS) in Fort Worth, Texas, die Knorr Brake Limited in Kingston, Ontario, und zwei Service-Zentren in Little Rock, Arkansas and Riverside (Kansas City) Missouri ein.




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Dampfluftpumpen 1918 [Instruction Pamphlet No. 4 (1918)] 1918 [Instruction Pamphlet No. 4 (1918)] fĂŒr Luftdruckbremsen
Dampfluftpumpen 1918 [Instruction Pamphlet No. 4 (1918)] 1918 [Instruction Pamphlet No. 4 (1918)] fĂŒr Luftdruckbremsen
Eisenbahnbremsen 1918 [Instruction Pamphlet No. 4 (1918)] 1918 [Instruction Pamphlet No. 4 (1918)]