Heinrich Lanz Aktiengesellschaft: Lokomobile


Zum Vergrößern Bild anklicken


Lokomobile: Dampfmaschine Lokomobile: Schwungradseite, Feuerung links


Allgemeine Daten

BezeichnungLokomobile
HerstellerHeinrich Lanz Aktiengesellschaft
HerstellortMannheim
Bauzeit1920
Fabrik-Nummer38784
BeschreibungEine station√§re Lokomobile mit liegender Einzylindermaschine, zwei fliegend gelagerten Schwungr√§dern und ausziehbarem Flammrohr-Rauchrohrkessel. Achsenregler und Lentz-Ventilsteuerung. Bet√§tigung des Zudampfventils mit Handrad, geneigter Welle und Kegelr√§dern. Kessel mit zwei geneigten, sichtbaren Wasserst√§nden mit Glas-Schutzk√∂rben. Mit einer Feuert√ľr von Siller & Jamart, was eine Innenfeuerung veranschaulichen soll - wahrscheinlich nicht original; im Feuerraum ist auch kein Rost. Auf dem Zylinderdeckel ein rundes Fabrikschild; im Innern ein elliptisches Feld mit "LANZ", im Bereich dar√ľber "LENTZ VENTIL-" und darunter "STEUERUNG". Auf der rechten Seite unten eine senkrechte, durch einen Exzenter von der Kurbelwelle angetriebene Speisepumpe und in halber H√∂he ein Speisewasservorw√§rmer. √úber der Rauchkammer auf dem Kesselscheitel ein unten mit verzierten Lochblechen und Gel√§ndern versehener Gang zur Wartung der Kurbelwellenlager. √Ąhnliche Schutzbleche in den unteren Bereichen der Schwungr√§der
QuelleDokumentation Gieseler (15.06.2017)

Technische Daten

Normalleistung [PS]30
Maximalleistung [PS]30
SteuerungsbauartLentz-Ventilsteuerung
RegelungsbauartAchsenregler
Zylinderzahl1
Expansionsstufen1
Dampfdruck [bar]12
Kondensationohne
AbtriebSchwungräder

Besitzverhältnisse

Besitzer Ort ab bis Herkunft Verbleib
August D√ľrholt, S√§gewerk Radevormwald 1920 1973 vmtl. neu von H. Lanz, Mannheim Westf√§lisches Freilichtmuseum, Hagen
Westf√§lisches Freilichtmuseum Hagen, Landesmuseum f√ľr Handwerk und Technik Hagen 1973   August D√ľrholt, Radevormwald 2017: in der "Dampfm√ľhle" ausgestellt