Worsley Mesnes Ironworks Ltd.: Dampffördermaschine


Zum VergrĂ¶ĂŸern Bild anklicken


Dampffördermaschine: Dampffördermaschine


Allgemeine Daten

BezeichnungDampffördermaschine
HerstellerWorsley Mesnes Ironworks Ltd.
HerstellortWigan
Bauzeit1914
BeschreibungHorizontale Zwillings-Fördermaschine mit Ventil-Einlaß und Corliss-Auslaß, Gooch-Umsteuerung und durchgehenden Kolbenstangen. Dabei werden de sehr hoch stehenden Ventile zusammen mit den unten liegenden AuslaßhĂ€hnen durch eine mittlere Scheibe mit pendelnder Drehbewegung durch Stangen und Zwischenwellen angetrieben. Due Steuerungen sind an den Außenseiten der Zylinder. Zweizylindrisch-konische Trommel. Technische Daten:

Zylinder-Durchmesser: 36"
Kolbenhub: 6'
Trommel-Durchm.: 20'
AnmerkungenHersteller hier nur "Worsley Mesnes Ironworks". Baujahr auch 1915 angegeben. Aufgestellt am Hesketh-Schacht. Die Kohleförderung endete am 16.01.1976.
Quelle[Bowden: Stat. steam engines in GB (1979)] u. Internet; http://www.staffspasttrack.org.uk

Technische Daten

SteuerungsbauartGooch-Steuerung mit Ventilsteuerung (Einlaß) und Corliss-HĂ€hnen (Auslaß)
Zylinderzahl2
Expansionsstufen1
HD-Zylinderdurchmesser [mm]914
Kolbenhub [mm]1829
Schwungraddurchmesser [mm]6096

BesitzverhÀltnisse

Besitzer Ort ab bis Herkunft Verbleib
Chatterley Whitfield Colliery Tunstall 1914 1976 neu von Worsley Mesnes, Manchester Förderung 1976 eingestellt; in situ seit 1983 als Museum
Chatterley Whitfield Mining Museum Tunstall 1983   Chatterley Whitfield Colliery bis 1974 2009: vorhanden, jedoch Museum geschlossen