Rheinische Stahlwerke AG


Zum Vergrößern Bild anklicken


Rheinische Stahlwerke AG: Rheinische Stahlwerke AG: Ansicht des Werks Meiderich Rheinische Stahlwerke AG: Rheinische Stahlwerke AG: Hochofenanlage Meiderich


Allgemeines

FirmennameRheinische Stahlwerke AG
OrtssitzDuisburg
OrtsteilMeiderich
Postleitzahl4713x
Art des UnternehmensStahlwerke
Anmerkungen--> [Tross: Eisenkonzerne (1923) 94 ff]. 1911 mit den Abteilungen: Hüttenanlage Duisburg-Meiderich, s.d. (5 Hochöfen, Thomasstahlwerk, 8 Walzwerke, 1 Martinwerk, 1 Hammerwerk, 1 Radsatzfabrik); Duisburger Eisen- und Stahlwerke; Zeche Zentrum, Wattenscheid; Kohlefelder bei Rheinberg; Eisenstein-Bergbau in Lothingen. Seit 1926 Teil der "Vereinigten Stahlwerke AG" (s.d.) und 1952 Ausgliederung in die "Arenberg Bergbau-GmbH". [Düntzsch]: auch Walzwerk in Ruhrort (nicht bei [Tross]). Später mit Firmensitz in Essen (s.d.). Seit 1970 unter der Firma "Rheinstahl AG"
Quellenangaben[Eisenbahnwesen der Gegenwart 2 (1911) 419] [Bergwerke und Salinen im niederrh.-westf. Bergbaubezirk (1926) 113] [Borsig: Ausgeführte Dampfmaschinen, Liste C (1908)]




Unternehmensgeschichte

Zeit Ereignis
27.05.1870 Gründung durch deutsche, belgische und französische Aktionäre mit 1 Mio. Francs Kapital als "S.A. des Aciéries Rhénanes à Meiderich" mit juristischem Sitz in Paris.
um 1870 In Meiderich werden eine Bessemer-Stahlgießerei und eine Fabrik für feuerfestes Material errichtet.
1872 Sitzverlegung von Paris nach Meiderich
1878 Sanierung und komplette Neuausgabe der Aktien
1879 Die Einführung des Thomas-Verfahrens und der Erwerb der deutschen Generallizenz auf das Thomaspatent zusammen mit den Rheinischen Stahlwerken im Jahre 1879 sind nicht nur für das Werk Hoerde, sondern für die gesamte deutsche Hüttenindustrie von größter Bedeutung.
1881 Schwungradexplosion
1881 Inbetriebnahme eines neuen Schienenwalzwerkes
1881 Ankauf der Eisenerzgrube Lacheberg in Nassau
1882 Die "Rheinischen Stahlwerke kaufen gemeinsam mit der Saarbrücker Firma "Gebr. Röchling" umfangreiche Minette-Konzessionen in Lothringen.
1886 Beteiligung der "Rheinischen Stahlwerke" an Stahlwerken in Südrussland
1888 Errichtung des ersten eigenen Hochofens
1900 Durch die Übernahme der "Gewerkschaft Centrum" wird eine eigene Kohlebasis geschaffen.
1902 Lieferung einer Dampfmaschine durch A. Borsig
1904 Übernahme der "Duisburger Eisen- und Stahlwerke"
1907 Lieferung einer Dampfmaschine durch A. Borsig
1912 Die erste Otto-Koksofenbatterie mit Silikakammer wird gebaut.
1922 Verschmelzung mit der "Arenberg'schen Aktiengesellschaft für Bergbau und Hüttenbetrieb"
15.07.1925 Die frühere Beteiligung der "Westfälische Bergbau- u. Kohlenverwertungs-A.G.", Hörde i. W., an der Gewerkschaft Admiral wird erworben.
14.01.1926 Nach mehreren Leitungspositionen initiiert Ernst Poensgen zusammen mit Emil Kirdorf und Fritz Thyssen die Gründung der "Vereinigten Stahlwerke AG" (Vestag, auch: Stahlverein). Die "Vestag" ist ein Zusammenschluß von anfänglich sieben Firmengruppen (Thyssen, Phönix, Bochumer Verein u.a.).




Produkte

Produkt ab Bem. bis Bem. Kommentar
Ammoniakwasser 1922 [Bergwerke u. Salinen (1925) 113] 1922 [Bergwerke u. Salinen (1925) 113]  
Aromate 1913 [Bergwerke u. Salinen (1925) 113] 1925 [Bergwerke u. Salinen (1925) 113]  
Cumaronharze 1922 [Bergwerke u. Salinen (1925) 113] 1925 [Bergwerke u. Salinen (1925) 113]  
Dampfmaschinen 1912 in Dorsten-Wulfen [Gündling (1996)] 1912 in Dorsten-Wulfen [Gündling (1996)]  
Dickteer 1922 [Bergwerke u. Salinen (1925) 113] 1925 [Bergwerke u. Salinen (1925) 113]  
Eisenlack 1925 [Bergwerke u. Salinen (1925) 113] 1925 [Bergwerke u. Salinen (1925) 113]  
Grubenschiefersteine 1922 [Bergwerke u. Salinen (1925) 113] 1924 [Bergwerke u. Salinen (1925) 113]  
Heizgas 1922 [Bergwerke u. Salinen (1925) 113] 1925 [Bergwerke u. Salinen (1925) 113]  
Heizöl 1922 [Bergwerke u. Salinen (1925) 113] 1925 [Bergwerke u. Salinen (1925) 113]  
Imprägnieröl 1922 [Bergwerke u. Salinen (1925) 113] 1925 [Bergwerke u. Salinen (1925) 113]  
Koks 1913 [Bergwerke u. Salinen (1925) 113] 1925 [Bergwerke u. Salinen (1925) 113]  
Leuchtgas 1922 [Bergwerke u. Salinen (1925) 113] 1925 [Bergwerke u. Salinen (1925) 113]  
Preßkohle 1913 [Bergwerke u. Salinen (1925) 113] 1925 [Bergwerke u. Salinen (1925) 113]  
Radialsteine 1922 [Bergwerke u. Salinen (1925) 113] 1924 [Bergwerke u. Salinen (1925) 113]  
schwefelsaures Ammoniak 1913 [Bergwerke u. Salinen (1925) 113] 1925 [Bergwerke u. Salinen (1925) 113]  
Stahlwerksteer 1923 [Bergwerke u. Salinen (1925) 113] 1925 [Bergwerke u. Salinen (1925) 113]  
Starrschmiere 1922 [Bergwerke u. Salinen (1925) 113] 1925 [Bergwerke u. Salinen (1925) 113]  
Steinkohle 1913 [Bergwerke u. Salinen (1925) 113] 1925 [Bergwerke u. Salinen (1925) 113]  
Teer 1913 [Bergwerke u. Salinen (1925) 113] 1925 [Bergwerke u. Salinen (1925) 113]  
Teerfettöl 1922 [Bergwerke u. Salinen (1925) 113] 1925 [Bergwerke u. Salinen (1925) 113]  
Teerpech 1913 [Bergwerke u. Salinen (1925) 113] 1925 [Bergwerke u. Salinen (1925) 113]  
Treiböl 1922 [Bergwerke u. Salinen (1925) 113] 1925 [Bergwerke u. Salinen (1925) 113]  
Waschöl 1913 [Bergwerke u. Salinen (1925) 113] 1925 [Bergwerke u. Salinen (1925) 113]  
Ziegelsteine 1913 [Bergwerke u. Salinen (1925) 113] 1925 [Bergwerke u. Salinen (1925) 113]  




Betriebene Dampfmaschinen

Bezeichnung Bauzeit Hersteller
Walzenzug-Dampfmaschine 1923 Hannoversche Maschinenbau-Actiengesellschaft, vorm. Georg Egestorff
Dampf-Gebläsemaschinen 1895 Kölnische Maschinenbau-Aktiengesellschaft
Dampf-Gebläsemaschine 1899 Maschinenbau-Aktiengesellschaft, vorm. Gebr. Klein




Maschinelle Ausstattung

Zeit Objekt Anz. Betriebsteil Hersteller Kennwert Wert [...] Beschreibung Verwendung
1913 Brikettpresse 4 alle zusammen            
1913 Koksofen 445 alle zusammen            
1922 Brikettpresse 14 alle zusammen            
1922 Koksofen 557 alle zusammen            
1923 Brikettpresse 8 alle zusammen            
1923 Koksofen 382 alle zusammen            
1924 Brikettpresse 7 alle zusammen            
1924 Koksofen 590 alle zusammen            
1925 Brikettpresse 8 alle zusammen            
1925 Koksofen 545 alle zusammen            




Personal

Zeit gesamt Arbeiter Angest. Lehrl. Kommentar
1913 5241 5112 129   alle Zechen, davon 4752 Vollarbeiter bzw. 103 technische und 26 kaufmännische Beamte
1922 24322 23062 1260   alle Zechen; davon 21411 Vollarbeiter bzw. 828 technische und 432 kaufmännische Beamte
1923 23510 22241 1269   alle Zechen; davon 19772 Vollarbeiter bzw. 812 technische und 457 kaufmännische Beamte
1924 22648 21350 1298   alle Zechen, davon 17781 Vollarbeiter bzw. 861 technische und 437 kaufmännische Beamte
1925 22804 21456 1348   alle Zechen, davon 18914 Vollarbeiter bzw. 905 technische und 443 kaufmännische Beamte




Produktionszahlen

Zeitraum Produkt Menge Einheit
1913 1913 Steinkohle 1147754   t
1913 1913 Koks 503668   t
1913 1913 Preßkohle 128205   Stück
1913 1913 schwefelsaures Ammoniak 4160   t
1913 1913 Stickstoffinhalt 857   t
1913 1913 Teer 1451   t
1913 1913 Teerpech 3367   t
1913 1913 Rohnaphthalin 432   t
1913 1913 Rohanthrazen 170   t
1913 1913 Waschöl 2494   t
1913 1913 Rohbenzol 131   t
1913 1913 Rohtoluol 4   t
1913 1913 Rohlösungsbenzol I 14   t
1913 1913 gereinigtes Benzol 998   t
1913 1913 gereinigtes Toluol 61   t
1913 1913 Gereinigtes Lösungsbenzol I 158   t
1913 1913 Elektrische Arbeit 9576   MWh
1913 1913 Ziegelsteine 1634000   Stück
1922 1922 Steinkohle 3923439   t
1922 1922 Koks 1162386   t
1922 1922 Preßkohle 251004   Stück
1922 1922 Ammoniakwasser 215   t
1922 1922 schwefelsaures Ammoniak 16906   t
1922 1922 Stickstoffinhalt 3510   t
1922 1922 Dickteer 127   t
1922 1922 Teer 23220   t
1922 1922 Teerpech 9449   t
1922 1922 Rohnaphthalin 1110   t
1922 1922 Waschöl 1900   t
1922 1922 Heizöl 1141   t
1922 1922 Treiböl 1639   t
1922 1922 Imprägnieröl 126   t
1922 1922 Anthrazenöl 458   t
1922 1922 Teerfettöl 679   t
1922 1922 Starrschmiere 769   t
1922 1922 Naphthalin, Warmpreßgut 185   t
1922 1922 gereinigtes Benzol 7072   t
1922 1922 gereinigtes Toluol 517   t
1922 1922 Gereinigtes Lösungsbenzol I 710   t
1922 1922 gereinigtes Lösungsbenzol II 200   t
1922 1922 Cumaronharze 366   t
1922 1922 Leuchtgas 18848000   cbm
1922 1922 Heizgas 150326000   cbm
1922 1922 Elektrische Arbeit 58451   MWh
1922 1922 Ziegelsteine 9984000   Stück
1922 1922 Grubenschiefersteine 12526000   Stück
1922 1922 Radialsteine 111000   Stück
1923 1923 Steinkohle 1310152   t
1923 1923 Koks 414116   t
1923 1923 Preßkohle 47288   Stück
1923 1923 schwefelsaures Ammoniak 5519   t
1923 1923 Stickstoffinhalt 1136   t
1923 1923 Dickteer 32   t
1923 1923 Teer 7894   t
1923 1923 Teerpech 3595   t
1923 1923 Rohnaphthalin 518   t
1923 1923 Waschöl 1066   t
1923 1923 Heizöl 675   t
1923 1923 Treiböl 90   t
1923 1923 Imprägnieröl 5   t
1923 1923 Anthrazenöl 144   t
1923 1923 Teerfettöl 308   t
1923 1923 Stahlwerksteer 18   t
1923 1923 Starrschmiere 375   t
1923 1923 Naphthalin, Warmpreßgut 9   t
1923 1923 gereinigtes Benzol 2225   t
1923 1923 gereinigtes Toluol 258   t
1923 1923 Gereinigtes Lösungsbenzol I 326   t
1923 1923 gereinigtes Lösungsbenzol II 181   t
1923 1923 Cumaronharze 59   t
1923 1923 Leuchtgas 7895000   cbm
1923 1923 Heizgas 51590000   cbm
1923 1923 Elektrische Arbeit 39197   MWh
1923 1923 Ziegelsteine 7804000   Stück
1923 1923 Grubenschiefersteine 10398000   Stück
1923 1923 Radialsteine 414000   Stück
1924 1924 Steinkohle 4047160   t
1924 1924 Koks 1105424   t
1924 1924 Preßkohle 170186   Stück
1924 1924 schwefelsaures Ammoniak 15833   t
1924 1924 Stickstoffinhalt 3260   t
1924 1924 Dickteer 133   t
1924 1924 Teer 20671   t
1924 1924 Teerpech 8262   t
1924 1924 Rohnaphthalin 900   t
1924 1924 Waschöl 2191   t
1924 1924 Heizöl 1042   t
1924 1924 Treiböl 193   t
1924 1924 Imprägnieröl 439   t
1924 1924 Anthrazenöl 328   t
1924 1924 Teerfettöl 617   t
1924 1924 Stahlwerksteer 271   t
1924 1924 Starrschmiere 682   t
1924 1924 Naphthalin, Warmpreßgut 330   t
1924 1924 gereinigtes Benzol 6251   t
1924 1924 gereinigtes Toluol 815   t
1924 1924 Gereinigtes Lösungsbenzol I 686   t
1924 1924 gereinigtes Lösungsbenzol II 349   t
1924 1924 Cumaronharze 416   t
1924 1924 Leuchtgas 17772000   cbm
1924 1924 Heizgas 171411008   cbm
1924 1924 Elektrische Arbeit 51838   MWh
1924 1924 Ziegelsteine 7278000   Stück
1924 1924 Grubenschiefersteine 8855000   Stück
1924 1924 Radialsteine 12000   Stück
1925 1925 Steinkohle 4849959   t
1925 1925 Koks 1311682   t
1925 1925 Preßkohle 179859   Stück
1925 1925 schwefelsaures Ammoniak 20202   t
1925 1925 Stickstoffinhalt 4194   t
1925 1925 Dickteer 89   t
1925 1925 Teer 36644   t
1925 1925 Teerpech 11187   t
1925 1925 Rohnaphthalin 1895   t
1925 1925 Carbollauge 44   t
1925 1925 Waschöl 743   t
1925 1925 Heizöl 758   t
1925 1925 Treiböl 133   t
1925 1925 Imprägnieröl 3707   t
1925 1925 Anthrazenöl 418   t
1925 1925 Teerfettöl 399   t
1925 1925 Stahlwerksteer 1380   t
1925 1925 Eisenlack 21   t
1925 1925 Starrschmiere 508   t
1925 1925 Naphthalin, Warmpreßgut 192   t
1925 1925 gereinigtes Benzol 8394   t
1925 1925 gereinigtes Toluol 1153   t
1925 1925 Gereinigtes Lösungsbenzol I 826   t
1925 1925 gereinigtes Lösungsbenzol II 404   t
1925 1925 Reinbenzol 165   t
1925 1925 Cumaronharze 451   t
1925 1925 Leuchtgas 19857000   cbm
1925 1925 Heizgas 154703008   cbm
1925 1925 Elektrische Arbeit 64477   MWh
1925 1925 Ziegelsteine 17852000   Stück




Allgemeines

ZEIT1925
THEMAZusammenfassung für Bergwerke
TEXTVorsitzender des Vorstandes: Dr. jur. Jakob Haßlacher. Bergtechnisches Vorstandsmitglied: Bergassessor Fritz Baum. Zechen: Prosper I (1921), Prosper II (1921), Prosper III (1921), Arenberg-Fortsetzung (1919), Brassert (1917), Centrum (1900) - Morgensonne (1921) und Admiral (1925; am 16.07.1925 erworben und stillgelegt) Versandanschriften sind bei den einzelnen Zechen angegeben. Kohlenarten: Fettkohle (396.559 t), Gas- u. Gasflammkohle (3.109.599 t), Magerkohle (23.874 t), Eßkohle (1.319.927 t). In den Angaben über Koks und Nebenerzeugnisse sind die entsprechenden anf der Hüttenkokerei Meiderich gewonnenen Mengen eingeschlossen. Die 1925 erworbene Gew. Admiral wurde stillgelegt; die Kokerei wird durch die Ammonium G.m.b.H., Hörde, weiterbetrieben; ihre Gewinnungsergebnisse für 1925 sind in den Produktionszahlen eingeschlossen. Beteiligung: 6.033.800 t Kohle, 1.395.325 t Koks, 400.400 t Preßkohle. Verbrauchsbeteiligung: 2.269.800 t.
QUELLE[Bergwerke und Salinen im niederrh.-westf. Bergbaubezirk (1926) 113]